Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) für kommunale Gesundheitsförderung in der Stabsstelle Integrierte Planung

29.11.2019 10:25 – 31.12.2019 24:00

Im Amt für Soziales und Gesundheit ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) für kommunale Gesundheitsförderung in der Stabsstelle Integrierte Planung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in der Fachrichtung Gesundheitsförderung oder Gesundheitswissenschaften/Public Health

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich der Gesundheitsförderung/Prävention und Gesundheitsversorgung, Erfahrungen in der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Projekt-management im Gesundheits- und Sozialwesen und der Standard- und fachspezifischen Software
  • einschlägige Kenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften insbesondere im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit, GesDV TH in der jeweils gültigen Fassung, SGB I-XII, PrävG, ThürSchulG, ThürSchulgesetzpflVO, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise sowie eine gute Auffassungsgabe 

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Planung und Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen und Projekten, insbesondere:

  • Organisation und Durchführung von gesundheitsfördernden Maßnahmen, Projekten und Angeboten für verschiedene Zielgruppen und Settings
  • Fort- und Weiterbildung von Akteuren und Multiplikatoren (zum Beispiel Fachtage, Schulungen, Workshops)
  • Weiterentwicklung der kommunalen Gesundheitsförderung in Hinblick auf gesundheitliche Chancengleichheit, Sozialraumorientierung, Partizipation und Qualität
  • Erfassung und Koordination der vorhandenen Angebote und Träger von Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention in der Kommune

2. Koordination und Vernetzung sowie Aufbau kommunaler Netzwerkstrukturen zur Gesundheit, insbesondere:

  • Abstimmung mit den amtsinternen Fachplanungen, den Abteilungen im Amt 50 sowie anderen Ämtern der Stadtverwaltung für die gemeinsame Gestaltung von Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Entwicklung und Ausbau von Steuerungs- und Netzwerkstrukturen der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Leitung der relevanten Steuerungs-/ Arbeitsgruppen und des Netzwerkes im Bereich Gesundheit
  • ressortübergreifende Kooperation mit externen Partnern (insbesondere Institutionen aus dem Gesundheitsbereich, Krankenkassen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen etc.)
  • Mitarbeit an relevanten örtlichen und überörtlichen Arbeitsgruppen und Fachgremien
  • Koordination der „Gesunde Städte“-Arbeit (u. a. Teilnahme an der Mitgliederversammlung, Erstellung des Erfahrungsberichtes)

3. Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit, u. a.

  • Öffentlichkeitsarbeit auf regionaler Ebene zu gesundheitsfördernden Themen und Aktivitäten (Pressearbeit, Internet, soziale Medien, Flyer, Broschüren, Wegweiser)
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien sowie Verleih von projektbezogenen Materialien
  • Beratung von Einrichtungen und Akteuren in der Gesundheitsförderung und Prävention (zum Beispiel Kita, Schulen, Senioreneinrichtungen, Begegnungsstätten, Quartiersmanager)

4. Sonstige Aufgaben, insbesondere:

  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 10 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2019

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.