Öffentliche Stellenausschreibung: 1 Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung, unbefristet und 1 Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung, befristet bis 31.12.2021

16.12.2019 11:19 – 24.01.2020 24:00

Im Tiefbau- und Verkehrsamt sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: 1 Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung, unbefristet und 1 Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung, befristet bis 31.12.2021

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Tiefbau

2. Wünschenswert sind:

  • Fahrerlaubnis Klasse B (Bitte Kopie beifügen!)
  • eine dreijährige einschlägige Berufserfahrung
  • anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet der Planung von Tiefbau-,Straßenbau- und Abwasserbaumaßnahmen, im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft, des Vergabe- und Vertragsrechts sowie des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens
  • Kenntnisse der Standardsoftware und Einarbeitungsbereitschaft in die fachspezifische Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, speziell der Gebiete Bau-, Verkehrs-, Vertrags- und Planungsrecht, Öffentliches Finanzwesen sowie Unfallverhütungsvorschriften und entsprechende bautechnische Vorschriften, insbesondere der StVO, des BGB, der ThürGemHV, des BauGB, des ThürVwVfG, der ThürBO, des ThürStrG, der VOB, der VOL, der HOAI, von DIN (EN) Normen des Bauwesens, der ZTV und TL der FGSV, der technischen Regelwerke des Tief- und Straßenbaus, des Ortsrecht sowie der Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Engagement, Flexibilität, hohe Auffassungsgabe und analytische Fähigkeiten

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeitung von Planungsvorhaben in Zusammenarbeit mit Planungsbüros oder in Eigenleistung, insbesondere:

  • Erarbeitung der Unterlagen zur Bestätigung der Planungsbüros und der Planungsverträge
  • Vorbereitung der Vertragsgestaltung mit Planungsbüros und anderen Vertragspartnern (z. B. Gutachtern)
  • Vorgabe von Planungsgrundlagen und -kriterien an Planungsbüros
  • Erarbeitung von Mengenermittlungen und Kostenschätzungen
  • Begleitung von Maßnahmen im Rahmen des Grunderwerbs
  • Prüfung von Planungsrechnungen
  • Prüfung oder Erarbeitung von Ausschreibungs- und Planungsunterlagen
  • Beantragung und Vorbereitung von Baugenehmigungen, wasserrechtlichen Zustimmungen, Bauerlaubnisvereinbarungen, Gestattungsverträgen, Verwaltungsvereinbarungen, etc.
  • Information und Beratung von Bürgern und Gewerbetreibenden sowie Wahrnehmung sonstiger Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit in Vorbereitung von Baumaßnahmen
  • Bereitstellung von Abrechnungsdaten zur Bearbeitung von Verwendungsnachweisen und zur Erhebung von Beiträgen

2. Koordinierung der Vorbereitung von komplexen Straßenbau- und Abwasserbaumaßnahmen sowie Wahrnehmung von Teilaufgaben bei deren Baudurchführung, unter anderem:

  • Einholung des Mitwirkungsbedarfes von Versorgungsunternehmen und anderer fachlich zuständigen Auftraggeber
  • Vorbereitung von Koordinierungsverträgen
  • Wahrnehmung und Durchsetzung der Interessen auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes im Sinne der Baustellenverordnung

3. Begleitende Vorbereitung von Erschließungsobjekten, die andere Erschließungsträger gemäß vertraglicher Bindung durchführen, insbesondere:

  • Durchsetzung der Interessen der Stadt zur qualitativen und vertragsgemäßen Herstellung der vereinbarten Leistungen
  • Koordinierung anderer Fachämter und anderer fachlich zuständiger Auftraggeber
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Erarbeitung ausführungsreifer Unterlagen

4. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 24. Januar 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.