Öffentliche Stellenausschreibung: Fachkraft (m/w/d) Kfz-Werkstatt

16.12.2019 13:30 – 29.01.2020 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Fachkraft (m/w/d) Kfz-Werkstatt

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker/-in vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik
  • Fahrerlaubnis Klasse C1E

2. Wünschenswert sind:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabengebiet
  • Schweißberechtigung für Gas- und Lichtbogenschweißverfahren
  • anwendungsbereite Kenntnisse  zur Bedienung der vorhandenen technischen Geräte sowie des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit
  • Kenntnis der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Straßenverkehrszulassungsordnung, Straßenverkehrsordnung,  Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft (UVV), einschlägige Vorschriften zum Gesundheits- und Arbeitsschutz, der Arbeitssicherheit und der Bedienung technischer Geräte, einschlägige DIN- und sonstige technische Vorschriften
  • körperliche Belastbarkeit, Flexibilität sowie fachlich und persönlich sicheres Auftreten gegenüber Dritten

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie die Fahrerlaubnis Klasse C1E sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Durchführung von Inspektionen, Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten, Wartungs- , Kontroll- und Pflegearbeiten an Fahrzeugen (Pkw, Lkw, Maschinen, Kommunalfahrzeuge, usw.) und Anhängern, insbesondere

  • Durchführung von Inspektionen mittels Mess-, Prüf und Diagnosegeräten sowie visuelle und akustische Prüfung von Motoren, Getriebe, Kupplung, Fahrgestell, Lenkung, Räder, Bereifung, etc.
  • Durchführung von Abgasuntersuchungen an allen Motoren
  • Durchführung von Bremsenuntersuchungen am Bremsenprüfstand
  • Wahrnehmung von Einstellarbeiten an Motoren, Bremsanlagen, hydraulischen Steuerteilen, Scheinwerfern, etc. mittels vorhandener Technik
  • Reparatur und Instandsetzung bzw. Wechsel/Austausch verschlissener oder schadhafter Bauteile
  • Durchführung von Probefahrten zur Prüfung der Gebrauchsfähigkeit
  • Unterstützung des Sachverständigen des TÜV, Dekra bei der Hauptuntersuchung
  • Mitarbeit und Zuarbeit bei der Aussonderung/Verschrottung von Fahrzeugen
  • Zuarbeit bei der Auftragsplanung zu Terminen und Dauer der durchzuführenden Arbeiten an Fahrzeugen oder Hängern
  • Mitwirkung bei der Beschaffung notwendiger Ersatz- und/oder Zubehörteile
  • Mitwirkung bei der Abrechnung des Auftrages hinsichtlich Arbeitszeit und Materialeinsatz
  • Überwachung und Wechsel von Betriebsflüssigkeiten an Fahrzeuge und Anhänger (Motoröl, Bremsflüssigkeit, Hydrauliköl, Kühlflüssigkeit, etc.)
  • Überprüfung und Gewährleistung der Wintertauglichkeit der Fahrzeuge (Kühlflüssigkeit, Wechsel auf M/S-Bereifung, Zusätze für Diesel, etc.)
  • Durchführung von Pflegearbeiten an Fahrzeugen, insbesondere Rostschutz, Schmier- und Konservierungsarbeiten, besondere Reinigungsarbeiten (Motorwäsche, Polsterreinigung, Kunststoffreinigung, etc.)

2. Durchführung von Havariereparaturen nach Rufbereitschaftsplan

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

 

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 6 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 29.01.2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.