Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) interne Steuerberatung, befristet als Elternzeitvertretung

27.01.2020 07:20 – 24.02.2020 24:00

In der Stadtkämmerei ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
Sachbearbeiter (m/w/d) interne Steuerberatung,
befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in der Fachrichtung Steuerrecht

2. Wünschenswert sind:

  • fundierte Kenntnisse im Bereich des Handels-, Gesellschafts- und Steuerrechts sowie der Rechts- und Verwaltungsvorschriften des kommunalen Finanzwesens, insbesondere des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standard- und fachspezifischen Software
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnis der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Steuergesetze, BGB, HGB, AktG, GmbHG, ThürKO, ThürKAG
  • Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie ein freundliches und sicheres Auftreten

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Steuerliche Beratung, Anleitung und Information, insbesondere

  • der kommunalwirtschaftlichen Betätigungen (Eigenbetriebe und Betriebe gewerblicher Art) sowie zu steuerrelevanten Tätigkeiten der Ämter der Stadtverwaltung
  • Erarbeitung von Regelungen und Dienstanweisungen zu steuerrechtlichen Angelegenheiten der Stadt als Steuerschuldnerin
  • Durchführung von Schulungen zum Steuerrecht
  • Aufbau und Pflege eines steuerlichen Wissensmanagements für die Stadtverwaltung
  • Durchführung von internen Prüfungen in den Betrieben gewerblicher Art

2. Erarbeitung von Steuererklärungen für alle Betriebe gewerblicher Art für die Steuerarten Körperschafts-steuer, Gewerbesteuer und Umsatzsteuer für den gesamten Unternehmensrahmen der Stadtverwaltung sowie von gesonderten Feststellungserklärungen für Einlagekonten bei Betrieben gewerblicher Art, insbesondere

  • unterjährige „buchhalterische“ Betreuung der Betriebe gewerblicher Art hinsichtlich steuerlicher Prämissen, Überprüfung des bevorstehenden Jahresabschlusses, interne Prüfungen, Veranlassung von Korrekturbuchungen vor Feststellung, Überleitung des kommunalrechtlichen Jahresabschlusses gemäß gesetzlicher Vorgaben in die Steuerbilanz/Gewinn-und-Verlust-Rechnung und Fertigung der Körperschaftssteuer-, Gewerbesteuer- und Umsatzsteuer-Jahreserklärungen
  • Ermittlung und Fortschreibung der Einlagekonten für die Betriebe gewerblicher Art
  • Prüfung von Steuerbescheiden, Bearbeitung von steuerlichen Einspruchs- und Klageverfahren
  • Betreuung der Betriebsprüfungen und Umsatzsteuer-Sonderprüfungen, Verhandlung der Ergebnisse mit dem Finanzamt, Berichtsprüfung

3. Bearbeitung von steuerlichen Voranmelde- und Anmeldeverfahren, insbesondere

  • Erstellung der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung für die Stadtverwaltung
  • Erstellung der Kapitalertragsteuer-Anmeldung nach Prüfung der Steuerpflicht und Abgleich des Einlagekontos
  • Abwicklung der Auslandsbesteuerung der Stadt und Einbeziehung in Umsatzsteuervoranmeldungen, Erstellung der Quartalsmeldungen für den Steuerabzug bei beschränkt Steuerpflichtigen im Sinne des EStG
  • Bearbeitung von Steuerbescheinigungen sowie Freistellungsverfahren
  • Betreuung der Lohnsteuer-Außenprüfungen hinsichtlich der Besteuerung bei beschränkt Steuerpflichtigen im Sinne des EStG, Aushandeln der Ergebnisse, Berichtsprüfung

4. Prüfung steuerlichen Verwaltungshandelns auf steuerliche Bedeutsamkeit, insbesondere

  • Prüfung von Verträgen, Organisationsformen, Gestaltungen sowie Investitionen
  • Fertigung von Stellungnahmen zu Entscheidungen
  • Beantwortung von Anfragen

5. Betreuung sonstiger Angelegenheiten mit steuerrechtlichem Bezug, insbesondere

  • Spenden, Sponsoring, Rechtsüberlassungen der Stadt an Dritte etc.
  • Hilfestellung bei Gemeinnützigkeitsrechtsfragen
  • Erarbeitung von Regelungen und Dienstanweisungen

6. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 24. Februar 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.