Öffentliche Stellenausschreibung: 2 Sachbearbeiter (m/w/d) Bestandsverwaltung

28.01.2020 10:37 – 21.02.2020 24:00

Im Amt für Grundstücks- und Gebäudeverwaltung ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen:
2 Sachbearbeiter (m/w/d) Bestandsverwaltung
1 unbefristet und 1 befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau, als Kaufmann/-frau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
  • Fahrerlaubnis Klasse B (bitte Kopie beifügen)

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende Kenntnisse des Grundstücks- und Immobilienrechts sowie im Grundvermögens- und Immobilienrecht
  • anwendungsbereite Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts und des Zivilrechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere: BGB, vermögensrechtliche Vorschriften und Gesetze, Gesetze und Verordnungen zu allgemeinen und speziellen Grundstücksrechten in den neuen Bundesländern, Erbbaurechtsgesetz u. v. m.
  • Planungsvermögen, Flexibilität und Selbstständigkeit, Urteilsfähigkeit sowie Initiative

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Verwaltung des städtischen Grundvermögens, insbesondere:

  • Wahrnehmen der Eigentümerrechte und -pflichten für den zu verwaltenden Grundstücksbestand, u. a.
    • Einleitung von Maßnahmen zur Grundstückssicherung
    • Einleitung von Maßnahmen zur Schadensabwehr
    • Kontrolle der Leistungen der Geschäftsbesorger bei Fremdverwaltung
  • Bearbeitung von Zuordnungen/Änderungen zur Verwaltung gemäß Dienstanweisung 2.10 in der jeweils geltenden Fassung
  • Erfassung und Dokumentation von Grundstücksdaten in der fachspezifischen Software
  • Prüfung der Angaben bei Änderungsmitteilungen zu Grundstücken, Eigentümern und Rechten über Grundbuchauszüge und Fortführungsnachweise

2. Bearbeitung von allgemeinen Anfragen und Anträgen zum verwalteten Grundstücksbestand sowie von Maßnahmen auf Fremdgrundstücken, insbesondere:

  • Prüfung von Anträgen zur Nutzung städtischer Grundstücke
  • Erteilung von Auskünften zu städtischen Grundstücken sowie Beratung von Interessenten und Antragstellern
  • Erarbeitung und Abschluss von privatrechtlichen Vereinbarungen und Gestattungen mit Dritten zur Wahrung der städtischen Interessen
  • Prüfung von dinglichen Rechten Dritter an städtischen Grundstücken sowie Sicherung von Rechten zugunsten der Stadt Erfurt an Fremdgrundstücken (Dienstbarkeiten, Baulasten) sowie Vorbereitung einer Entscheidung
  • Prüfung der Verkehrs- und Vermarktungsfähigkeit von Grundstücken, Erarbeitung und Zusammenstellung von entscheidungsrelevanten Unterlagen
  • Beauftragung von Maßnahmen zur Bodenordnung
  • Berechnung von Nutzungsentschädigungen, Nutzungsentgelten und Wertminderungen
  • Auswertung von Stellungnahmen und Erarbeitung von Abwägungen zur Vorbereitung von Entscheidungen
  • Erstellung von Sachstandsberichten und Stellungnahmen zu Anfragen und Anträgen
  • Erarbeitung von Beschlussvorlagen für die städtischen Gremien gemäß Geschäftsordnung und Hauptsatzung und Umsetzung der Beschlüsse
  • Organisation und Teilnahme an Ortsterminen und Objektbesichtigungen

3. Bearbeitung von speziellen Anfragen und Anträgen zum verwalteten Grundstücksbestand, z. B.:

  • Sicherung der städtischen Ansprüche an Vermögenswerten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, u. a.:
    • Prüfung und Bearbeitung von Bescheiden in den verschiedenen Verwaltungsverfahren
    • Auslösung bzw. Betreuung von Verwaltungsverfahren
    • Erarbeitung von Vereinbarungen bzw. Durchsetzung von Forderungen

4. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9a TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 21. Februar 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.