Öffentliche Stellenausschreibung: 2 Fachkräfte (m/w/d) für Eissportanlagen

15.07.2020 10:21 – 14.08.2020 24:00

Im Erfurter Sportbetrieb sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: 2 Fachkräfte (m/w/d) für Eissportanlagen

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf zur Instandhaltung von Maschinen und Anlagen, vorzugsweise in den Fachrichtungen Kältetechnik, Elektrotechnik, Kfz-Elektrik/Technik, MSR-Technik oder Gebäudeleittechnik (GLT)
  • eine abgeschlossene Weiterbildung als Fachkraft für Eissportanlagen oder die Bereitschaft die Weiterbildung abzuschließen
  • Ersthelfer-Nachweis
  • körperliche Belastbarkeit zum Heben und Tragen von Materialien und Geräten sowie zum Durchführen von Transport- und Reparaturarbeiten (Der Nachweis erfolgt durch die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung bei Einstellung durch die Betriebsärztin.)
  • Fahrerlaubnis Klasse B (Bitte Kopie beifügen!)

2. Wünschenswert sind:

  • Fahrerlaubnis Klasse L (Bitte Kopie beifügen!)
  • der Befähigungsnachweis zum Elektroschweißen
  • anwendungsbereite Kenntnisse hinsichtlich der Bedienung der Gebäude- und Haustechnik, der Winterdiensttechnik und der Ablauforganisation von Sportveranstaltungen
  • Kenntnisse im Bereich der Arbeits- und Unfallverhütungsvorschriften, des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes sowie in der Anwendung der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften, insbesondere zur Sportanlagensatzung, zur Sportanlagentarifordnung (einschließlich MVStättV), zu Vorschriften zum Event- und Veranstaltungsrecht, zum Betrieb und zur Regelung von gebäudetechnischen Anlagen sowie hinsichtlich den Vorschriften zur BGR 500 Teil 2 und der BetrSichV
  • eine sorgfältige Arbeitsweise verbunden mit einem hohem Umfang der Arbeitsleistung, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit und eine ausgesprochene Tiefe des fachlichen Wissens

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie die Fahrerlaubnis Klasse B sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Aufbau und Pflege der Kunsteisflächen, insbesondere

  • regelmäßige Kontrolle der Eislaufflächen und Vornahme von Eisreparaturen
  • sicherer Umgang mit ammoniakhaltigen und wassergefährdenden Stoffen
  • Führen von Eispflegemaschinen einschließlich technischer Überprüfung (TÜ) vor, während und nach der Nutzung
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Vorbereitung und Durchführung von Wettkämpfen in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern (unter anderem Bahnmarkierungen)

2. Bedienung, Wartung und Reparatur von Geräten, Maschinen und Anlagen, insbesondere

  • Durchführung von Wartungsarbeiten und Kleinreparaturen an den Eispflegemaschinen und gebäudetechnischen Anlagen (Überprüfung der IST-Werte und Abgleich mit den SOLL-Werten, Entnahme von Ölproben für die Ölanalyse, Entölen der Kälteanlagen)
  • Durchführung von Transportarbeiten
  • Überprüfung der technischen Anlagen und Durchführung von Kontrollgängen der gesamten technischen Anlagen
  • Steuerung der technischen Anlagen mittels Gebäudeleittechnik (GLT)
  • Überprüfung und Auffüllen von Betriebsstoffen (Salze, Stabilisatoren, Biozid)
  • Durchführung von Hygienespülungen der Wasserleitungen entsprechend Hygieneplan
  • Durchführung sonstiger Reparaturen

3. Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Eissportzentrums, insbesondere

  • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich der Haustechnik
  • Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten sowie deren Nachweisführung
  • Prüfung der Funktionstüchtigkeit von Feuerlösch- und Sicherheitseinrichtungen
  • Überprüfung und Aktualisierung der Beschilderung für Flucht- und Rettungswege, Betriebsräume und wichtige Anlaufpunkte der Nutzer
  • Sofortmeldung von Schäden, die eine erhebliche Nutzungseinschränkung des Gebäudes oder des Außengeländes verursachen und Einleiten von Sofortmaßnahmen zur Sicherheit der Nutzer
  • Herstellung der Verschlusssicherheit der Sportanlage gemäß Schließplan und Übergabe/Übernahme der Sportanlage entsprechend des Vergabeplans

4. Ausführung grundlegender haus- und sicherheitsrelevanter Tätigkeiten, insbesondere

  • Ausübung der Kontroll- und Aufsichtsfunktion sowie Gewährleistung der Sicherheit während der Nutzung der Kunsteisflächen durch die Nutzergruppen (OSP, Vereine, Schulsport, öffentliches Eislaufen)
  • Kontrolle der Einhaltung der Sportanlagensatzung und der Musterversammlungsstättenverordnung (MVStättV)
  • Kontrolle, Prüfung und Bestellung von Verbrauchsmaterialien
  • Wahrnehmung und Durchsetzung des Hausrechts und Ahndung von Verstößen

5. Sonstige Aufgaben, unter anderem

  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei Wettkämpfen und Veranstaltungen
    • Vorbereitung und Durchführung in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern
    • Aufbau und der Bedienung der Zeittechnik
  • Absicherung von (öffentlichen) Veranstaltungen (zum Beispiel Herrichten von Räumen im Eissportzentrum)
  • Durchführung von Reinigungsaufgaben bei Notwendigkeit
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung

 

Die Wahrnehmung der Tätigkeit erfordert die Teilnahme an Rufbereitschafts-, Wochenend- und Feiertagsdiensten.

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

mit der Weiterbildung als Fachkraft für Eissportanlagen:

E 7 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

ohne die Weiterbildung als Fachkraft für Eissportanlagen:

E 6 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 14. August 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.