Öffentliche Stellenausschreibung: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Grundstücksentwässerungsanlagen

17.07.2020 07:40 – 14.08.2020 24:00

Im Erfurter Entwässerungsbetrieb ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Grundstücksentwässerungsanlagen

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Weiterbildung als staatlich geprüfte/-r Techniker/-in in der Fachrichtung Umweltschutztechnik, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgung oder in der Fachrichtung Bautechnik, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Tiefbau
  • Fahrerlaubnis Klasse B (Bitte Kopie beifügen!)

2. Wünschenswert sind:

  • eine mehrjährige Berufserfahrung
  • der Sachkundenachweis zur Dichtheitsprüfung von Abwasserkanälen
  • anwendungsbereite Kenntnisse auf den Gebieten des Baus, des Betriebes und der Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen einschließlich Kenntnisse der Bautechnologie, der Kanalinspektion und der Kanalsanierung
  • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere des WHG, des ThürWasserG, des AbwAG, der einschlägigen DIN und EN Normen, der DWA und der sonstigen einschlägigen technischen Vorschriften sowie der Prüf- und Kontrollvorschriften
  • Planungsvermögen, Kundenorientierung, Urteilsfähigkeit, eine absolute Beweglichkeit des Denkens sowie ein ausgesprochen tiefgehendes Fachwissen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie die Fahrerlaubnis Klasse B sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Vorbereitung und Durchführung von Kontrollen und Abnahmen zur Ausführung der Grundstücksentwässerungsanlagen, insbesondere

  • Erteilung von Auflagen zur Mängelbehebung in Zusammenarbeit mit den Prüfingenieuren
  • Erfassung und Dokumentation der Prüfergebnisse sowie Erstellung der Abnahmebescheinigungen

2. Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Vorbereitung, Durchführung und Koordinierung von Kanalsanierungsmaßnahmen unter Einbeziehung von Grundstücksentwässerungsanlagen, insbesondere

  • Wahrnehmung übertragener Kontrollfunktionen
  • begleitende Beratung der Eigentümer und ausführenden Unternehmen
  • Klärung organisatorischer Problemstellungen und bestehender Anfragen
  • Erarbeitung von Vorschlägen zu technischen Lösungsvarianten und Abstimmung mit den Beteiligten

3. Erfüllung von Kontrollaufgaben zum ordnungsgemäßen Betrieb der Grundstücksentwässerungsanlagen und der ordnungsgemäßen Abwassereinleitung von den Grundstücken, insbesondere

  • Beratung von Antragstellern zu den Ausführungsfragen für Hausanschluss- beziehungsweise Grundstücksentwässerungsanlagen
  • Ortsbegehungen zur Festlegung von Grundstücksanschlüssen bei geplanten Kanalerschließungen
  • auftragsgemäße Veranlassung und Auswertung von Prüf- und Untersuchungsmaßnahmen (Dichtheitsprüfung, Kanal-TV-Untersuchung etc.)

4. Wahrnehmung von sonstigen Aufgaben, insbesondere

  • Pflege und Wartung des zugeordneten Dienstfahrzeuges
  • Erstellung von Zuarbeiten zur Fortschreibung von Satzungen, die die Stadtentwässerung betreffen
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9a TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 14. August 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.