Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Projektleitung Regionales Entwicklungskonzept „Erfurter Seen“ und Fernradwege

22.07.2020 11:22 – 02.09.2020 24:00

Im Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
Sachbearbeiter (m/w/d) Projektleitung Regionales Entwicklungskonzept „Erfurter Seen“ und Fernradwege

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in der Fachrichtung Landschaftsplanung,
    Regional- oder Raumplanung oder eine artverwandte Fachrichtung
  • eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung
  • ein Führerschein der Klasse B (bitte in Kopie beifügen)

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende Fachkenntnisse im Bau-, Planungs- und Umweltrecht sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht und im Förder- und Vertragsrecht
  • anwendungsbereite Kenntnisse bei der Durchführung von Moderations- und Abstimmungsprozessen sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere BauGB, ROG, ThürLPlG einschließlich tangierender Vorschriften des Fachplanungs-, Förder- und Vergaberechts, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Planungsvermögen, Beweglichkeit des Denkens, Selbstkontrolle, Umsetzung von Zielen und Aufgaben, Verhandlungsgeschick

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie der Führerschein sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Dies gilt auch für interne Bewerber.

Aufgabengebiet

1. Wahrnehmung von Aufgaben der Geschäftsführung für die Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Erfurter Seen“ (KAG), insbesondere:

  • Vertreter der Stadt Erfurt in der KAG auf der Grundlage des öffentlich-rechtlichen Vertrages zur Bildung der Arbeitsgemeinschaft, insbesondere Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft sowie Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln
  • Abstimmung der Maßnahmen mit den Mitgliedern der KAG und weiteren umliegenden Gemeinden sowie dem Landkreis Sömmerda
  • Vorberatung der für die KAG relevanten Themen mit den zuständigen Ämtern bzw. Gremien der Stadt Erfurt
  • Durchführung stadtgebietsübergreifender Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeitung von Umsetzungs- und Lösungsvorschlägen für stadtgebietsübergreifende Schlüsselprojekte des Regionalen Entwicklungskonzeptes
  • fachliche Anleitung der Arbeitskräfte des geförderten Arbeitsmarktes für Pflege und Instandhaltung im Gebiet der Erfurter Seen sowie für Kleinmaßnahmen (z. B. Anlegen neuer Rastplätze, Gehölzpflanzung)
  • Haushaltsführung für die umlagefinanzierten Maßnahmen
  • Koordinierung der Fortschreibung des Regionalen Entwicklungskonzeptes unter Einbeziehung aller relevanten Akteure und räumliche Ausweitung auf weitere Gemeinden; einschließlich der Beantragung, Verwaltung und Abrechnung von Fördermitteln sowie der Vergabe notwendiger Leistungen

2.  Verwaltungsinterne Koordination des Regionalentwicklungskonzeptes, insbesondere:

  • Beteiligung an den Arbeiten zur Stadt- und Regionalentwicklung innerhalb der Stadtverwaltung bezogen auf das Arbeitsgebiet „Erfurter Seen“
  • Koordinierung, Moderation und Kontrolle aller Maßnahmen und Abläufe im Zusammenhang mit der Planung und Vorbereitung der Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzeptes bis zur Übergabe an die Fachämter
  • Erstellung und laufende Fortschreibung eines Planungs- und Durchführungsprogramms
  • Erstellung und Überwachung von Zeit- und Maßnahmeplänen und deren Koordination in der Finanzplanung
  • Aufstellung und Fortschreibung der Kosten- und Finanzübersichten
  • Vergabe, Überwachung, Abnahme und Dokumentation von Bau-, Planungs- und Lieferleistungen zur Projektumsetzung
  • Koordination der amts- und dezernatsübergreifenden Zusammenarbeit sowie erforderlicher Mitwirkungsleistungen Dritter zur Sicherung der Vorbereitung der Maßnahmen
  • Beantragung von Fördermitteln sowie gebietsübergreifende Abstimmung der Maßnahmen
  • Vertragsgestaltung, Anleitung und Kontrolle von Leistungen beauftragter Träger, Betreuer und Planer
  • Verhandlung mit Behörden und Trägern, Eigentümern, Investoren und sonstigen Betroffenen zur Sicherung und Vorbereitung von Maßnahmen sowie Herbeiführung und Umsetzung diesbezüglicher Entscheidungen
  • Beteiligung an der themenbezogenen Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung
  • Initiierung von Bürgerbeteiligungen
  • Abgabe von Stellungnahmen zu konkreten Vorhaben im Bereich des Regionalen Entwicklungskonzeptes „Erfurter Seen“
  • Einbeziehung aller wichtigen Gemeinden im Rahmen der regionalen Zusammenarbeit

3. Bearbeitung von Aufgaben der Regionalentwicklung „Radfernwege“, insbesondere:

  • Koordinierung, Moderation und Kontrolle aller Maßnahmen und Abläufe im Zusammenhang mit der Planung und Vorbereitung von Projekten bis zur Übergabe an die Fachämter, u. a.
  • Erstellung und laufende Fortschreibung eines Planungs- und Durchführungsprogramms
  • Erstellung und Überwachung von Zeit- und Maßnahmeplänen und deren Koordination in der Finanzplanung
  • Aufstellung und Fortschreibung der Kosten- und Finanzübersichten
  • Vergabe, Überwachung, Abnahme und Dokumentation von Bau-, Planungs- und Lieferleistungen zur Projektumsetzung
  • Koordination der amts- und dezernatsübergreifenden Zusammenarbeit sowie erforderlicher Mitwirkungsleistungen Dritter zur Sicherung der Vorbereitung der Maßnahmen
  • Beantragung von Fördermitteln sowie gebietsübergreifende Abstimmung der Maßnahmen
  • Vertragsgestaltung, Anleitung und Kontrolle von Leistungen beauftragter Träger, Betreuer und Planer
  • Verhandlung mit Behörden und Trägern, Eigentümern, Investoren und sonstigen Betroffenen zur Sicherung und Vorbereitung von Maßnahmen; Herbeiführung und Umsetzung diesbezüglicher Entscheidungen
  • Beteiligung an der themenbezogenen Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung
  • Einbeziehung aller wichtigen Gemeinden im Rahmen der regionalen Zusammenarbeit
  • Vertretung der Stadt in den Arbeitsgruppen der jeweiligen Radfernwege – gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

4. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 2. September 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.