Öffentliche Stellenausschreibung: 2 Fachkräfte (m/w/d) Baumkontrolle

31.07.2020 07:31 – 28.08.2020 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: 2 Fachkräfte (m/w/d) Baumkontrolle

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/-in in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • die Zusatzqualifikation „Zertifizierte/-r Baumkontrolleur/-in nach der FLL-Baumkontrollrichtlinie“
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • spezielle Kenntnisse zur Baumkontrollmethode VTA (Visual-Tree-Assessment)
  • anwendungsbreites Wissen zu Baumkrankheiten (z. B. holzzerstörender Pilze), der Schädlingsbekämpfung und zu Versagungsformen von Bäumen
  • Erfahrungen im Umgang mit Flurkarten und Katasterunterlagen
  • einschlägige Kenntnisse zum Arbeitsschutz und der Arbeitssicherheit
  • Kenntnis der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Bau- und Naturschutzrecht, STVO, ThürWaldG, ThürNatG und Thüringer Nachbarrechtsgesetz, einschlägige technische Vorschriften/Richtlinien insbesondere „ZTV-Baumpflege“, Baumschutzsatzung, Vorschriften zum Gesundheits-/Arbeitsschutz und UVV sowie einschlägige DIN-Vorschriften
  • eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise, Urteilsfähigkeit sowie Verantwortungsbereitschaft und ein tiefgehendes fachliches Wissen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie der Führerschein sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Durchführung von Ersterfassungen und Regelkontrollen städtischer Bäume zur Gewährleistung der allgemeinen Verkehrssicherheit im Zuständigkeitsbereich des Garten- und Friedhofsamtes

  • Durchführung der im Rahmen der Verkehrssicherung gesetzlich vorgeschriebenen Baumkontrolle
  • digitale Ersterfassung von Bäumen (Grund- und Zustandsdaten) sowie Kennzeichnung der Bäume mit einer Baummarkierung
  • Regelkontrollen der erfassten Bäume auf Basis der Daten im Baumkataster
  • Zustandsprüfungen der Bäume auf Stand- und Bruchsicherheit sowie Lichtraumprofil (Feststellen von Anzeichen für Gefahren u. a. Totholz, Faulstellen etc.)
  • Beurteilung der Bäume nach FLL – Baumkontrollrichtlinie
  • Anwendung der visuellen Sichtkontrolle gemäß VTA-Methode, Festlegung bzw. Veranlassung der sich hieraus ergebenden Maßnahmen
  • Einschätzung des Handlungsbedarfs hinsichtlich Dringlichkeit notwendiger Baumpflegemaßnahmen, mobile und digitale Dokumentation über Handerfassungsgeräte in Verbindung mit dem Baumkataster
  • Weiterleitung akuter Gefährdungen, Einleitung gegebenenfalls notwendiger Maßnahmen
  • Feststellung notwendiger Pflegemaßnahmen, gegebenenfalls weitere Baumuntersuchungen mit speziellen Geräten und Verfahren (Resistograph, Spiralbohrer, Zuwachsbohrer und Fractometer) und Auswertung der Messergebnisse
  • Vor- und Nachbereitungsarbeiten (u. a. Kartenerstellung, Dokumentation von Änderungen)
  • Einweisung von beauftragten Firmen, Kontrolle der Arbeiten und Austragen der Arbeiten aus dem Baumkataster
  • Wahrnehmung von Abstimmungsterminen vor Ort (Sondernutzung, Grabung, etc.)

2. Wartung und Pflege der verwendeten Technik

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung, insbesondere

  • Bearbeiten von Bürgeranfragen zu Bäumen

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 7 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 28. August 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.