Öffentliche Stellenausschreibung: Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d)

17.08.2020 15:21 – 15.10.2020 24:00

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bietet zum frühestmöglichen Termin die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) an.

Anforderungsprofil

Zwingende Voraussetzung ist

  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem Lebensmittelberuf mit einer anschließend erfolgreich abgelegten Fortbildungsprüfung (nach Berufsbildungsgesetz / nach der Handwerksordnung / als Techniker) oder
  • ein erfolgreicher Abschluss eines Studiums an einer Fachhochschule, in dessen Verlauf Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrs von Lebensmitteln vermittelt werden (z. B. Lebensmitteltechnologie, Ökotrophologie, Lebensmittelsicherheit)

Außerdem werden Bewerber/-innen

  • aus dem Polizeivollzugsdienst
  • aus dem mittleren und gehobenen Dienst der allgemeinen Verwaltung, die jeweils mindestens drei Jahre in der amtlichen Lebensmittelüberwachung beschäftigt waren

entsprechend berücksichtigt.

Die Fahrerlaubnis Klasse B ist zudem zwingend erforderlich.

Es ist von Vorteil, wenn Sie bereits Kenntnisse über die in den Lebensmittelbetrieben angewandten Technologien mitbringen. Zudem sollten Sie über eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise, Durchsetzungsvermögen, Urteilsfähigkeit, Entschlusskraft sowie ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und eine sicherere Rechtschreibung verfügen. Darüber hinaus sind sichere Kenntnisse der Standardanwendungen Windows und Word und die Bereitschaft zur Einarbeitung in amtsspezifische Software wünschenswert.

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie der Führerschein sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

zukünftiges Aufgabengebiet

1. Überwachung und Vollzug aller lebensmittelrechtlichen Vorschriften, insbesondere

  • Überprüfung der Einhaltung der Bestimmungen über Lebensmittelhygiene und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes sowie der Verbote zum Schutz vor Täuschung
  • Selbständige Durchführung von Betriebskontrollen und Probenahmen einschließlich Überprüfung und Beurteilung betriebseigener Maßnahmen und Kontrollen
  • Treffen von Anordnungen zur Beseitigung von Verstößen, insbesondere Betriebsschließungen, Verkehrsverbote, Sicherstellung, Prüfung und Entsorgung von Lebensmitteln
  • Dokumentation der Außendiensttätigkeit, insbesondere Erstellung von Prüfberichten und Beweismittelsicherung

2. Wahrnehmung von Beratungstätigkeiten, insbesondere

  • rechtliche und technologische Beratung von Gewerbetreibenden und Bürgern

3. Allgemeine Verwaltungsaufgaben, insbesondere

  • Erstellen von behördlichen Anordnungen, Einleitung von Bußgeldverfahren und Erstellen von Strafanzeigen

In sehr beschränktem Umfang kann ein Arbeitseinsatz auch in der Nacht und am Wochenende erfolgen.

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9c TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

während der Ausbildung: E 6 TVöD

Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2020

Hinweise

  • Für die Dauer der Ausbildung erfolgt die Einstellung in einem befristeten Arbeitsverhältnis.
  • Die Ausbildung dauert 24 Monate und gliedert sich in einen 6-monatigen tätigkeitsbezogenen theoretischen Unterricht sowie eine 18-monatige praktische Unterweisung einschließlich Praktika im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bzw. im Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz.
  • Die Ausbildung wird  durch eine Prüfung abgeschlossen, die aus einem praktischen, einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht.
  • Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis und die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9c TVöD vorgesehen.
  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.