Öffentliche Stellenausschreibung: Disponenten (m/d/w) in der Zentralen Leitstelle

25.08.2020 10:05 – 31.12.2020 24:00

Im Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
Disponenten (m/w/d) in der Zentralen Leitstelle

Die Feuerwehr Erfurt

Die Feuerwehr Erfurt besteht aus der Berufsfeuerwehr mit zwei Standorten und zahlreichen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr. Dabei ist das Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (Amt 37) Teil der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Erfurt. Die Stadtverwaltung Erfurt ist die größte Kommunalverwaltung in Thüringen und zugleich Arbeitgeber für über 3.000 Beschäftigte.

Die Stadt Erfurt ist weit über ihre Grenzen bekannt und geprägt von einer vielfältigen Kulturlandschaft und einer Mischung verschiedenster Wirtschaftsbereiche.

Erfurt wächst und die Stadtverwaltung versteht sich als moderner und dienstleistungsorientierter Arbeitgeber.

Bewerben Sie sich deshalb bei uns!

Anforderungsprofil

Mit diesen notwendigen Qualifikationen können Sie uns überzeugen:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach Thüringer Feuerwehr-Laufbahn-, Ausbildungs- und Prüfungsordnung (ThürFwLAPO) oder vergleichbarer Prüfungsordnung einschl. B3-Lehrgang
  • körperliche und psychische Belastbarkeit einschließlich der Tauglichkeit nach G 26/3
  • Führerschein der Klasse C und Fahrtauglichkeit

Darüber hinaus sind folgende Nachweise bzw. Qualifikationen wünschenswert:

  • Führerschein der Klasse CE
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Rettungsassistent/-in oder Notfallsanitäter/-in  bzw. die Bereitschaft zur Teilnahme an einer Ausbildung zum/ zur Notfallsanitäter/-in
  • umfassende feuerwehrtechnische Kenntnisse hinsichtlich Taktik, Technik und Gerät
  • Kenntnisse in der Bedienung der Leitstellen- und PC-Technik sowie umfassende Fachkenntnisse im Rettungsdienst und der Feuerwehr
  • zielbewusste Gesprächsführung, Entschlusskraft, Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft sowie letztlich gut brauchbare Arbeitsergebnisse
  • Bereitschaft den Lebensmittelpunkt in den Bereich Erfurt zu verlagern

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie der Führerschein sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Dies gilt auch für interne Bewerber.

Aufgabengebiet

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

Dispositionstätigkeit

Disposition von Einsätzen, Entgegennahme und Bearbeitung von Meldungen zu Bränden, Havarien, technischen Hilfeleistungen, medizinischer Notfallrettung sowie Krankentransporten und Zuordnen geeigneter Hilfs- und Rettungsmittel, u. a.:

  • Alarmierung geeigneter Rettungsdienst-, Feuerwehr- und Katastrophenschutzeinheiten und ggf. weiterer Stellen (z. B. des Führungsstabes der Katastrophenschutzleitung)
  • Koordinierung und Lenkung der alarmierten Kräfte und Mittel entsprechend der operativen Lage im Ausrücke- und Rettungsdienstbereich
  • Mitwirkung bei der Organisation des Zusammenwirkens mit anderen Behörden, Einrichtungen und Organisationen sowie bei der Bearbeitung von Amtshilfeersuchen
  • Sicherstellung der Kommunikation der eingesetzten Einheiten, Organisationen und anderer Dienst-, Leit- und sonstiger Stellen
  • Überwachung der Leitstellentechnik und Nachweisführung aufgetretener Störungen sowie Auslösen von Maßnahmen zu deren Beseitigung
  • Führung von Lageberichten/-filmen bei besonderen Ereignissen und Großschadenlagen
  • Überwachung der gesamten Einsatztätigkeit im Leitstellenfunkbereich
  • Mitwirkung bei der Kontrolle und Aktualisierung der Einsatzunterlagen

Einsatztätigkeit

1. Besetzen des ELW1 und der Subleitstellen (ELW2) sowie Ausführung aller damit verbundenen Aufgaben im Bereich der Einsatztätigkeit und Mitarbeit in Technischen Einsatzleitungen bei Großschadenlagen, Großveranstaltungen u. ä.

2. Einsatz auf bodengebundenen Rettungsmitteln des RDB Erfurt

3. Führen von taktischen Einheiten bis Trupp-Stärke im Rahmen von Einsatztätigkeiten im Abwehrenden Brandschutz und im Rahmen der allgemeinen Hilfeleistung zum/zur:

  • Vornehmen von Rettungsgeräten, Freimachen des Angriffsweges, Anwenden von Löschmitteln, Sicherstellung der Wasserversorgung, Abstützen bzw. Einreißen von Bauteilen, Nachlösch- und Aufräumarbeiten usw.
  • Befreien von Personen aus Notlagen (z. B. im Rahmen des Eisnot- und Wasserrettungsdienst), Retten von Verschütteten, Bergen von Leichen, Durchführung von Sicherungsarbeiten (z. B. bei Explosionen, Einstürzen und an Schadenstellen), Beseitigen von Gefahren bei drohenden Notständen (z. B. Einfangen und Retten von Tieren, Vernichten von Insekten bei Gefahr im Verzug), Öffnen von Türen in Notfällen usw.
  • Erstversorgung von Personen am Unfallort (z. B. Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen)

4. Sanitätsdienstliche Absicherung und Brandsicherheitsdienst, u. a.:

  • Durchführung des Brandsicherheitsdienstes bei Veranstaltungen mit größeren Menschenansammlungen sowie bei feuergefährlichen Handlungen und Arbeiten (Wachführer bis Truppstärke)
  •  Überprüfen von Sicherheitseinrichtungen und Rettungswege
  • Überwachen des Veranstaltungs-/Arbeitsablaufs und Alarmieren im Notfall sowie Dokumentation
  • qualifikationsentsprechender Einsatz bei Sanitäts-/Rettungssicherheitswachen

 

Wir bieten unter anderem:

  • gute Besoldungs- und Beförderungsstruktur
  • gutes Arbeitsklima auf den Feuerwachen im 24-Stunden Dienst
  • vielfältige Entwicklungs- und Ausbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und- erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung

Bewertung: A 8 ft BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf  den  – nach  Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz –  ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung bis in das Amt eines/ einer Oberbrandmeisters/-in  (BesGr. A8 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamte/- innen statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.