Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Förderung freie Träger

14.09.2020 08:34 – 09.10.2020 24:00

Im Jugendamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) Förderung freie Träger

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein Hochschul-abschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in einer verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung oder den abgeschlossenen Fortbildungslehrgang 2 (FL 2) oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA) mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in Tätigkeiten mit einer Bewertung von mindestens E 8

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, der Kosten- und Leistungsrechnung, des Arbeits- und Tarifrechts, des Vertragsrechtes,
  • Kenntnisse zu den Förderrichtlinien entsprechend SGB 8
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standardsoftware und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software
  • Initiative, eine gute Auffassungsgabe, ein gutes mündliches und schriftliches Ausdruckvermögen, eine sorgfältige Arbeitsweise und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeitung der Förderung von freien Trägern gemäß der Maßnahmepläne der Jugendhilfe und entsprechend der internen Geschäftsverteilung, insbesondere:

  • Bearbeitung und Durchführung des gesamten Verwaltungsverfahrens als Bewilligung oder öffentlich rechtlicher Vertrag, einschließlich der Finanzierung
  • Überwachung von Rückzahlungen
  • Bearbeitung und Prüfung der Vorgänge der Personalkosten nach den jeweiligen tariflichen und/oder arbeitsrechtlichen Regelungen
  • Eigenmittelprüfung
  • Bearbeitung von Widerspruchsangelegenheiten
  • Vorortprüfung, auch bei Trägern, die nicht zur eigenen Sachbearbeitung gehören

2. Bearbeitung der Betriebskostenerstattung Kindertageseinrichtungen freier Träger, insbesondere:

  • Beratung freier Träger zur Betriebskostenerstattung
  • Prüfung der Haushaltspläne und Vorbereitung der Zustimmung durch das Jugendamt
  • betriebswirtschaftliche Betrachtung der vorgelegten Kosten
  • Bearbeitung und Prüfung der Vorgänge der Personalkosten nach den jeweiligen tariflichen und/oder arbeitsrechtlichen Regelungen unter Beachtung der Stichtagsregelung
  • Bearbeitung von Vertragsänderungen
  • Gewährleistung der vertragsgemäßen Pauschalfinanzierung
  • Prüfung von Mietverträgen, Reinigungs- und anderen Bewirtschaftungsverträgen auf Erstattungsfähigkeit

3. Durchführung weiterer Förderverfahren (Bewilligungen und öffentlich-rechtliche Verträge), darunter:

  • Vorbereitung der öffentlich-rechtlichen Verträge bzw. der Bewilligungsbescheide für die Fachberatung der Kindertageseinrichtungen sowie die zusätzliche Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen
  • Prüfung der Auszahlungsvoraussetzungen (Ermittlung der Kinderzahl bzw. Prüfung der Mittelabrufe), Auszahlung
  • Prüfung der Verwendungsnachweise im Verwaltungsverfahren zur zusätzlichen Förderung

4. Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Beteiligung am Verwaltungsverfahren von Förderprogrammen des Landes/ Bundes, mit Weitergabe von finanziellen Mitteln an freie Träger, u.a.:

  • Prüfung der Fördermittelanträge, Vorbereitung der Bewilligungsbescheide
  • Prüfung der Mittelabrufe nach Bestandskraft des Bewilligungsbescheides, Auszahlung
  • Prüfung der Verwendungsnachweise zur zusätzlichen Förderung auf Höhe der abgerufenen Mittel

5. Bearbeitung und Durchführung von Entgeltverhandlungen mit freien Trägern der Jugendhilfe entsprechend SGB 8, insbesondere:

  • Durchführung des Verfahrens einschließlich der Koordinierung interner und externer Beratungen im Rahmen von Entgeltverhandlungen entsprechend der Festlegungen des Jugendamtes
  • Prüfung der eingereichten Kosten auf der Grundlage der bestätigten Leistungsbeschreibung/Entgeltberechnung
  • Wahrnehmung der Entgeltverlaufskontrolle und Terminkontrolle
  • Ausfertigung der Entgeltvereinbarung und aller damit im Zusammenhang stehenden Tätigkeiten

6. Wahrnehmung von sonstigen Aufgaben, zum Beispiel:

  • Durchführung des Anerkennungsverfahrens nach SGB 8 einschließlich Herbeiführung Beschluss JHA
  • Bearbeitung von Entscheidungsvorlagen
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 9c TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)           

Beamte: A 10 BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf den – nach Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz – ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung in das Amt eines/ einer Stadtoberinspektor/Stadtoberinspektorin (BesGr. A 10 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamtinnen und Beamte statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Bewerbungsfrist: 9. Oktober 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.