Öffentliche Stellenausschreibung: Sachgebietsleiter (m/w/d) Baumschutz, Biotoppflege, Umweltbildung

14.09.2020 15:02 – 09.10.2020 24:00

Im Umwelt- und Naturschutzamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachgebietsleiter (m/w/d) Baumschutz, Biotoppflege, Umweltbildung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom(FH) oder Bachelor) in der Fachrichtung Naturschutz, Forstwissenschaft, Landschaftspflege, Biologie, Arboristik, Umweltwissenschaft oder Landschaftsarchitektur
  • mindestens 2-jährige Berufserfahrung
  • Führerschein der Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • Fort- und Weiterbildungsbereitschaft
  • umfassende Kenntnisse im Baumschutz sowie in der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Tarif-, Dienst- und Arbeitsrechtes sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • einschlägige Kenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften, speziell der Gebiete Bundesnaturschutzgesetz, Thüringer Naturschutzgesetz, Jugendschutzgesetz, Thüringer Bildungsplan, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • ein gutes Planungsvermögen, ein breites und tiefgehendes fachliches Wissen im Aufgabenbereich, die Fähigkeit zur Motivation und Förderung der Mitarbeiter, eine hohe Beweglichkeit des Denkens sowie ein gutes Vermögen zur Umsetzung von Zielen und Aufgaben

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Leitung und Führung des Sachgebietes Baumschutz, Landschaftspflege/ Umweltbildung, insbesondere:

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht sowie Durchführung von Beurteilungsgesprächen
  • Sicherstellung der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung für die Mitarbeiter
  • fachliche Anleitung und Kontrolle der Mitarbeiter
  • Festlegung der Arbeitsabläufe und Arbeitsschwerpunkte innerhalb des Sachgebietes, Erarbeitung des Geschäftsverteilungsplanes sowie Überwachung der Aufgabenerfüllung
  • Festlegung von Bearbeitungsgrundsätzen und -standards im Aufgabengebiet, Ableitung von Handlungsbedarfen und -empfehlungen in Auswertung der aktuellen Rechtsprechung und der Änderung von Gesetzen, Verordnungen oder Verwaltungsrichtlinien
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation im Zuständigkeitsbereich
  • Planung, fachgerechter Einsatz und Nachweisführung über Haushaltsmittel entsprechend des o. g. Aufgabengebietes
  • Gewährleistung der Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen und Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen im Aufgabengebiet
  • Vertretung der fachlichen Belange und Aufgaben des Sachgebietes innerhalb des Amtes, in Arbeits- und Projektgruppen und im Auftrag der Amtsleitung in politischen Entscheidungsgremien (Stadtrat und Fachausschüsse)
  • Koordinierung und Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Personalauswahl, Einsatzleitung und Aufgabenzuweisung für das zugewiesene Personal in geförderten Maßnahmen (u. a. BFD, FÖJ, Maßnahmen gemäß SGB 2)

2. Bearbeitung von Fachaufgaben des Aufgabengebietes, insbesondere:

  • Entwicklung von Zielen im Aufgabengebiet Baumschutz bezüglich der strategischen Planung des Ersatzpflanzungskonzepts unter Berücksichtigung des Klimawandels, Fortschreibung der Baumschutzsatzung
  • Vollzug der Baumschutzsatzung, Erteilen von Genehmigungen, Durchführung von Owi-Verfahren
  • Beauftragung und Auswertung von Gutachten
  • Planung und Organisation der Biotoppflege in Schutzgebieten und Biotopen, Erarbeitung und Fortschreibung von Pflegeplänen, Verwaltung und Betreuung des Maschinen- und Fahrzeugparks
  • Ausschreibung, Beauftragung und Kontrolle externer Dienstleister
  • konzeptionelle Überprüfung und Weiterentwicklung des NaturErlebnisGartens Fuchsfarm
  • Vernetzung des NaturErlebnisGarten Fuchsfarm mit anderen Bildungseinrichtungen, Organisation von Kooperationen, Qualifizierung der Angebote und Profilschärfung, Organisation der BNE-Rezertifizierung
  • Erarbeitung von Informationsmaterial
  • Leitung der Baumkommission

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 9. Oktober 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.