Öffentliche Stellenausschreibung: Stellvertretender Leiter (m/w/d) in der kommunalen Kindertageseinrichtung "Löwenzahn", befristet

15.09.2020 06:22 – 29.09.2020 24:00

Im Jugendamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen:
Stellvertretender Leiter (m/w/d) in der kommunalen Kindertageseinrichtung "Löwenzahn" mit 35 Wochenstunden, befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Staatlich Anerkannte/-r Erzieher/-in, Staatlich Anerkannte/-r Heilpädagoge/-in oder Heilerziehungspfleger/-in bzw. ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) nach § 16 Absatz 1 Satz 2 Nr. 2 und 3 und Satz 3 Thüringer Kindergartengesetz als staatlich anerkannte/-r Kindheitspädagoge/-in oder staatlich anerkannte/-r Heilpädagoge/-in, Diplomsozialpädagoge/-in bzw. Diplomsozialarbeiter/-in, Diplompädagoge/-in, Diplomerziehungswissenschaftler/-in oder Grundschullehrer/-in, in einem interdisziplinären Frühförderstudiengang oder einen sozialwissenschaftlichen Hochschulabschluss mit dem Schwerpunkt "Frühe Kindheit" bzw. einen fachlich entsprechenden Bachelor- oder Magisterstudiengang mit nachgewiesener methodisch-didaktischer Befähigung zur Arbeit in Kindertageseinrichtungen
  • eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Kindertageseinrichtungen gem. §17 (2) Thüringer Kindergartengesetz

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende fachlich-pädagogische Kenntnisse
  • eine ausgeprägte Leitungskompetenz, hohe Kommunikationsfähigkeit, eine geplante und vorausschauende Arbeitsweise, Verantwortungsbereitschaft, eine hohe physische und psychische Belastbarkeit, Fortbildungsbereitschaft
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standardsoftware und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Sozialgesetzgebungen und Verordnungen sowie der zugehörigen Landesausführungsgesetze (insbesondere SGB 8, Thüringer Kindergartengesetz), Gesetze/Richtlinien zum Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung)

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Vor Einstellung muss ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen vorgelegt werden, welches nicht älter als 6 Monate ist.

Aufgabengebiet

1. Leitung und Führung der Mitarbeiter/-innen in der Kindertageseinrichtung, insbesondere:

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht
  • Planung, Organisation, Koordinierung, Kontrolle und Sicherung des Arbeitsablaufes
  • Dienstliche, fachliche und organisatorische Anleitung und Führung pädagogischer und technischer Mitarbeiter

Die Leitungstätigkeit wird gemäß § 17 (3) Thüringer Kindergartengesetz und im Vertretungsfall wahrgenommen.

 

2. Pädagogische Arbeit auf der Grundlage der jeweils aktuellen Qualitätsstandards und Qualitätsentwicklungskonzeption und Umsetzung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages, u. a.:

  • Elterngespräche zur Vorstellung des Konzeptes der Kita bei Neuaufnahmen und Beratung der Personensorgeberechtigten in allen Fragen der Erziehung, Bildung und Betreuung sowie in familiären Konfliktsituationen
  • Wahrnehmung von Aufgaben in Zusammenarbeit mit Personensorgeberechtigten, Elternbeirat und gegebenenfalls Förderverein
  • Weiterentwicklung und Umsetzung der Konzeption der Kita
  • Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplanes und des Konzeptes der Kita
  • Beobachtung, Dokumentation und Reflektion frühkindlicher Bildungsprozesse und darauf aufbauend Planung, Organisation und Gestaltung der pädagogischen Arbeit in der Gruppe

3. Sonstige Aufgaben:

  • Nachweisführung und Planung sämtlicher der Kita zur Verfügung stehenden Finanzen und Arbeitsmittel und der damit verbundenen weiteren Verwaltungsaufgaben
  • Wahrnehmung der Inventarverantwortung und Nachweiskontrolle
  • Tägliche Nachweisführung der Anwesenheit der Kinder
  • Dokumentation von Unfällen der Kinder entsprechend der gesetzlich geregelten Vorschriften
  • Verantwortung für Ordnung und Sauberkeit im Zusammenhang mit der Tätigkeit am Kind und entsprechend des Hygieneplanes der Einrichtung
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung

 

Der Einsatz erfolgt entsprechend des Dienstplanes.

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: S 9 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Die Entgeltgruppe richtet sich nach der Ermittlung der durchschnittlichen Belegungszahlen vom 1. Oktober bis 31. Dezember des vorangegangenen Jahres der jeweiligen Kindertagesstätte.

Bewerbungsfrist: 29.09.2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.