Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Innendienst Vollstreckung

15.09.2020 07:09 – 06.10.2020 24:00

In der Stadtkasse sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen:
Sachbearbeiter (m/w/d) Innendienst Vollstreckung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein Hochschulabschluss (Diplom FH) oder Bachelor) in einer verwaltungswissenschaftlichen bzw. betriebswirtschaftlichen Fachrichtung oder einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt (FL 2)  oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA) mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in Tätigkeiten mit einer Bewertung von mindestens E 8

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse im Vollstreckungs-, Abgaben-, Insolvenz-, Grundbuch- und Handelsrecht sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnis der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Abgabenordnung, Zivilprozessordnung, Verwaltungsgerichtsordnung, ZVG, Insolvenzordnung, Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, Handelsgesetzbuch, Bürgerliches Gesetzbuch, Rechtsnormen zu den Rundfunkbeiträgen, AnfG, FamFG, Grundbuchordnung, GvKostG, GNotKG, ThürVwZVG inkl. Verordnungen, ThürVwVfG, ThürJKostG, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • eine sorgfältige Arbeitsweise, ein hohes Denk- und Umstellungsvermögen, Urteilsfähigkeit, ein tiefgehendes fachliches Wissen sowie ein gutes schriftliches Ausdrucksvermögen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeitung geeigneter und angemessener Maßnahmen zur Vollstreckung, insbesondere

  • Anforderung von Vermögensverzeichnissen aus Vermögensauskünften, Handelsregister-,  Grundbuch-, Melderegister und Gewerberegisterauszügen zur Vollstreckungsakte; Einholen von Auskünften aus Kontenabrufersuchen an das Bundeszentralamt für Steuern sowie Anfragen bei Rententrägern und Jobcentern; Anforderung und Auswertung der durch die Vollziehungsbeamten aufgenommenen Einkommens- und Vermögensverhältnisse, Bearbeitungsvermerke, Protokolle und Fotos sowie Ermittlungen im Internet
  • Vereinbarung und lfd. Kontrolle von Zahlungsvereinbarungen mit Schuldnern
  • Ausbringen von Forderungspfändungen (Einkommen, Bank, Miete usw.); Kontrolle des Eingangs und Auswerten der Drittschuldnererklärung sowie der Zahlungseingänge; Bearbeiten von Anfragen der Drittschuldner, Schuldner und anderer Beteiligter; Fertigen der Erinnerungen an Drittschuldner und ggf. Ausbringen bzw. Festsetzen von Zwangsgeldern bei nicht termingerechter Rücksendung; Verfügung von Minderungen und Aufhebungen
  • Ausbringen von Pfändungen anderer Vermögensrechte; ggf. Beantragung, Kontrolle bzw. Löschung von Grundbucheintragungen; Kontrolle des Eingangs und Auswerten der Drittschuldnererklärung; Kontrolle des Zahlungseingangs; Bearbeitung von Anfragen Drittschuldner, Schuldner und Amtsgerichte; Erinnerungen an Drittschuldner; Verfügen von Minderungen und Aufhebungen
  • schriftliche Beauftragung der Vollziehungsbeamten mit der Pfändung beweglicher Sachen und Aufnahme der Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie Ermittlung des Schuldners (Vollstreckungsauftrag); Auswerten der Rückläufe der Vollziehungsbeamten (Protokolle und Bearbeitungsvermerke); Beauftragung und Auswertung zur Vorbereitung der Zwangsversteigerung von Grundeigentum (Fotos, Beschreibungen)
  • Beantragung der Vermögensauskunft bei den Gerichtsvollziehern/Amtsgerichten sowie von Haftbefehlen und Verhaftungen zur Abgabe der Vermögensauskunft; Bearbeiten von Anfragen/Rückläufen der Amtsgerichte und Gerichtsvollzieher; Kontrolle und Anweisung der Kostenrechnungen; Auswertung der Vermögensverzeichnisse
  • Beantragen von Zwangssicherungshypotheken; Kontrolle der Eintragungen im Grundbuch; Bearbeiten von Anfragen/Zwischenverfügungen der Amtsgerichte; Beantragen erforderlicher Grundbuchberichtigungen
  • Beantragen der Zwangsversteigerung von Grundeigentum; Teilnahme und Vertretung im Versteigerungstermin; Bearbeitung von Mitteilungen der Amtsgerichte, Schuldner und sonstiger Beteiligter; Bearbeiten von Ablöseanfragen vorrangiger Gläubiger; Aufhebung bzw. Bewilligung der einstweiligen Einstellung der Verfahren
  • Beantragen der Zwangsverwaltung von Grundeigentum; Bearbeiten von Mitteilungen der Amtsgerichte, Schuldner und sonstiger Beteiligter; Aufhebung bzw. Bewilligung der einstweiligen Einstellung der Verfahren
  • Stellen von Insolvenzanträgen; Teilnahme und Vertretung in den Gerichtsterminen; Bearbeiten von Mitteilungen der Amtsgerichte, Schuldner und sonstiger Beteiligter in Abstimmung mit dem Sachgebiet Insolvenz
  • Androhen, Festsetzen und Vollstrecken von Zwangsgeldern gegen Drittschuldner bei Nichtabgabe von Drittschuldnererklärungen
  • Einleiten von Klageverfahren gegen Drittschuldner über das Rechtsamt
  • Festsetzen und Vollstrecken von Duldungsbescheiden nach dem Anfechtungsgesetz bei Ermittlung anfechtbarer Handlungen (aus Vermögensverzeichnissen, Protokollen der Vollziehungsbeamten und sonstigen Mitteilungen)
  • Erteilen von Löschungsbewilligungen und Treuhandaufträgen an Notare sowie Vergleichen zu eingetragenen Zwangssicherungshypotheken; Überwachen der Zahlungseingänge; Verlängern/Aufheben von Treuhandaufträgen
  • Anregen der Abmeldung unbekannter Schuldner im Einwohnermelderegister und der Löschung im Handelsregister; Beantragen von Suchvermerken im Melderegister
  • Beantragen und Überwachen von Grenzausschreibungen (ins Ausland abgemeldete Schuldner)
  • Abschlussmitteilung zur Vollstreckung (an Sachgebiet Forderungsmanagement bzw. ersuchende Behörden)

2. Bearbeitung von Widersprüchen, Pfändungsschutzanträgen, Einwendungen, Gerichtsverfahren, Anfechtungen und sonstigen Anträgen, insbesondere

  • Bearbeiten der Widerspruchsverfahren zu Forderungspfändungen und der Pfändung anderer Vermögensrechte (an Landesverwaltungsamt, bei Geldbußen an Amtsgerichte und bei zur Verwaltungsvollstreckung zugelassenen Forderungen des bürgerlichen Rechts an die Fachämter)
  • Stellungnahmen zu gerichtlichen Klageverfahren an das Rechtsamt
  • Bearbeiten von Pfändungsschutzanträgen von Schuldnern und Drittschuldnern zu Vollstreckungsmaßnahmen
  • Bearbeiten sonstiger Anträge und Einwendungen von Schuldnern, Drittschuldnern und anderen Beteiligten
  • persönlicher, schriftlicher und elektronischer Schuldnerverkehr
  • Bearbeiten der Anfragen/Einwendungen ersuchender Behörden, Fachämter, Schuldner, Gerichte, Gerichtsvollzieher und sonstiger Beteiligter
  • Einleiten von Strafanzeigen gegen Schuldner über das Rechtsamt
  • Stellungnahmen zu Ermittlungsverfahren, Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Mitarbeiter in Vollstreckungsverfahren (an Staatsanwaltschaft, Kripo, Behördenleitung usw.)
  • Bearbeiten von Anfechtungen der im Vollstreckungsverfahren durch den Insolvenzverwalter erreichten Zahlungen (in Abstimmung mit dem Sachgebiet Insolvenz)

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Beamte: A 10 BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf den -  nach  Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz – ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung in das Amt eines/ einer Stadtoberinspektors/ Stadtoberinspektorin (BesGr. A 10 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamtinnen und Beamte statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Bewerbungsfrist: 6. Oktober 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.