Öffentliche Stellenausschreibung: Arzt (m/w/d) im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst

06.05.2021 12:12 – 31.12.2021 24:00

Im Gesundheitsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Arzt (m/w/d) im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • eine Approbation in Humanmedizin

2. Wünschenswert sind:

  • eine fortgeschrittene oder abgeschlossene Facharztausbildung in der Fachrichtung Kinder- und
  • Jugendmedizin, Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Öffentliches Gesundheitswesen oder Kinderchirurgie
  • Fahrerlaubnis Klasse B (bitte in Kopie beifügen)
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, z. B. Verordnung über den öffentlichen Gesundheitsdienst und die Aufgaben der Gesundheitsämter in den Landkreisen und kreisfreien Städten, Infektionsschutzgesetz, Asylbewerberleistungsgesetz, Bundeskinderschutzgesetz, Thüringer Schulgesetz, Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetz, Thüringer Förderschulgesetz
  • Anwendungsbereite Kenntnisse der Standard-Software und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software
  • Freude an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern
  • Planungsvermögen, Verantwortungsbereitschaft und Kritikfähigkeit
  • Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zur zielbewussten Gesprächsführung

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Dies gilt auch für interne Bewerber.

Aufgabengebiet

1. Kinder- und Jugendärztliches Untersuchungsprogramm innerhalb des festgelegten Betreuungsbereiches von Schulen und Kindertagesstätten entsprechend gesetzlicher Anforderungen, u. a.:

  • ärztliche Vorsorgeuntersuchungen der Kinder von 0 bis 3 Jahren in Kindertageseinrichtungen sowie Sprechstunde in vorgegebenen Zeitabständen zur Beurteilung der altersgerechten, körperlichen und funktionellen Entwicklung sowie der Prophylaxe und Früherkennung gesundheitlicher Störungen
  • Vorsorgeuntersuchungen in Kindertagesstätten
  • Durchführung der Schuleingangsuntersuchungen aller Schulanfänger zur Feststellung der Schulreife, Auswertung und Besprechung der Ergebnisse mit den Eltern bzw. Sorgeberechtigten
  • Regeluntersuchungen von Klassenstufen in allen Schularten
  • schulärztliche Beratungstätigkeit entsprechend gesetzlicher Anforderungen im Rahmen der Schulgesundheitspflege

2. Amtsärztliche Begutachtungen und Ausstellung von Gesundheitszeugnissen für Kinder und Jugendliche entsprechend gesetzlicher Vorschriften in Zusammenarbeit mit Sozial- und Jugendamt sowie staatlichem Schulamt

3. Sozialmedizinische Betreuung von Kindern aus sozial gefährdeten bzw. benachteiligten Rand- und Risikogruppen (einschließlich Asylbewerber) durch zugehende Beratung und nachgehende Fürsorge sowie ämterübergreifende  Mitwirkung bei der Erstellung von Hilfeplänen

4. Sonstige Aufgaben, z. B.:

  • Sprechstundentätigkeit inklusive Elternaufklärung und -beratung
  • Impfungen entsprechend gesetzlicher Vorschriften und STIKO-Empfehlungen für Kinder und Jugendliche
  • Gesundheitsberichterstattung
  • Anleitung der sozialmedizinischen Assistenten des jugendärztlichen Teams sowie von Praktikanten
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 14 oder E 15 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Je nach Vorliegen der Voraussetzung des Facharztabschlusses

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann die Berufung in ein Beamtenverhältnis erfolgen.

Gemäß der Fachkräfte-RL zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften kann für einen Zeitraum von maximal 5 Jahren eine monatliche Zulage von bis zu 1.000 Euro gezahlt werden. Abweichend von dieser Regelung kann für Bewerber/-innen ohne einschlägige Berufserfahrung im begründeten Einzelfall eine Zuordnung zur Erfahrungsstufe 2 oder 3 der Entgeltgruppe 15 TVöD erfolgen. In besonderen Fällen kann auch eine Zuordnung zur Stufe 4 erfolgen.

 

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.