Öffentliche Stellenausschreibung: Technische Sachbearbeiter (m/w/d) Elektrotechnik, befristet

18.06.2021 10:41 – 31.12.2021 24:00

Im Amt für Gebäudemanagement sind frühestmöglich folgende Stellen zu besetzen: Technische Sachbearbeiter (m/w/d) Elektrotechnik, befristet bis 31.12.2030

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche, anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine menschlich-kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitregelungen
  • Unterstützung bei internen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • tarifgerechte Bezahlung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Gebäudetechnik mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik
  • Baustellentauglichkeit (G41 – der Nachweis erfolgt durch die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung bei Einstellung))
  • Fahrerlaubnis Klasse B (bitte Kopie beifügen)

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende fachspezifische Planungskenntnisse und Erfahrungen in der Projektleitung,
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich der Arbeitssicherheit und der Unfallverhütungsvorschriften, des Umwelt-, Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes, des Vertrags- und Vergaberechts, des Haushalt-, Kassen- und Rechnungswesens und des Verwaltungsrechts
  • Kenntnisse einschlägiger Rechts- und Verwaltungsvorschriften speziell auf dem Gebiet des Baurechts, insbesondere: ThürBO, ThürHausPrüfVO, ThürGemHV, VgV, HOAI sowie der Baustellenverordnung,
  • Kenntnisse bezüglich der Vorschriften, die den „Stand der Technik“ charakterisieren, der bautechnischen Vorschriften sowie des Ortsrecht und der Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Anwendung der Standard- und fachspezifischen Software und der CAD-Software,
  • Einsatzvoraussetzungen als Si-Ge-Ko,
  • eine hohes Maß an Planungsvermögen und der Fähigkeit der selbständigen Arbeitsorganisation, Verantwortungsbereitschaft, ein umfassendes und anwendungsbereites fachliches Wissen und Können sowie ein hohes Maß an Selbständigkeit, Eigeninitiative und Belastbarkeit

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeiten von Planungsleistungen in Zusammenarbeit mit Planungsbüros oder in Eigenleistung, insbesondere:

  • Prüfen, Beurteilen und Erarbeitung von inhaltlichen Vorgaben anhand von Konzepten zur Einordnung der technischen Anlagen in das Gebäude bei komplexen Vorhaben mit hohem Schwierigkeitsgrad, die von externen Planungsbüros erarbeitet werden
  • Erstellen von Entwürfen und Planungsunterlagen über die Leistungsphasen 1-5 sowie Sonderleistungen der HOAI
  • Erstellen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Folgekostenrechnungen für gebäudetechnische Anlagen, Controlling der Nutzeranforderungen
  • Bearbeiten von Finanzplanungsleistungen auch im Zusammenhang mit Fördermitteln

2. Betreuung der Bauausführung bzw. Projektleitung bei Vorhaben der TGA – Bauherrenfunktion, insbesondere:

  • Vorbereitung und Durchführung der Vergaben gemäß Vergabeverordnung entsprechend der Leistungsphasen 6 und 7 der HOAI für Eigen- und Fremdplanungen
  • Objektüberwachung (Leistungsphase 8 HOAI) zur Sicherung der geforderten Qualität
  • Wahrnehmung der Aufgaben des Si-Ge-Ko
  • Durchführung von Abnahmen, Veranlassung und Überwachung von Abnahme- und Inbetriebnahmeprüfungen durch die Firmen einschließlich Erstellen des Abnahmeprotokolls
  • Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen gegenüber dem Leistungserbringer gemäß der Leistungsphase 9 HOAI

3. Betrieb und Unterhaltung von gebäudetechnischen Anlagen, insbesondere:

  • Erarbeitung von Richtlinien zum Betrieb und Organisation der Überwachung des Betriebes der Anlagen durch Anlagentechniker unter Einbeziehung der Mitarbeiter der Abteilung infrastrukturelles Gebäudemanagement
  • Erarbeitung von Änderungskonzepten für einzelne Anlagen sowie eines Gesamtkonzeptes mit Prioritätensetzung zur Modernisierung/Austausch der eingesetzten Anlagen
  • Veranlassung der turnusgemäßen Prüfung und Wartung aufgrund von gesetzlichen Vorschriften bei überwachungspflichtigen und wartungsbedürftigen Anlagen sowie deren Nachweisführung
  • Begehung der Betriebsstätten zur Funktionsüberprüfung und Optimierung der Anlagen
  • Bearbeitung von Havariemeldungen an gebäudetechnischen Anlagen sowie Einleitung von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit

4. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bestandteil der o. g. Tätigkeiten sind alle damit in Zusammenhang stehende Leistungen wie beispielsweise:

  • Bewerten von aktuellen, gesetzlichen bzw. technischen Bestimmungen und deren Auswirkungen auf das Aufgabengebiet
  • fachliche Beurteilung von Firmen und Ingenieurbüros im Vorfeld von Vergaben
  • Prüfen der Verfügbarkeit der Finanzmittel, Führen der Verwendungsnachweise Erarbeiten von Sachstandsberichten und Vorlagen für Ausschüsse sowie Beantworten von Anfragen und Vorbereiten von Presseinformationen

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Die Zahlung einer Zulage nach der Arbeitgeberrichtlinie der VKA zur Gewinnung und zur Bindung von Fachkräften (Fachkräfte-RL) und/oder die Vorweggewährung von Erfahrungsstufen bei Fachkräften ohne Berufserfahrung kann bei der Einstellung geprüft werden.

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.