Öffentliche Stellenausschreibung: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung

06.10.2021 15:29 – 05.11.2021 24:00

Im Tiefbau- und Verkehrsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Bauvorbereitung

Über die Stelle

Als Technische/-r Sachbearbeiter/-in Bauvorbereitung gehören Sie zu einem Team von zehn Mitarbeiter/-innen in der Bauabteilung des Tiefbau- und Verkehrsamtes.

Hier betreuen Sie gleichzeitig verschiedene Investitionsprojekte der Landeshauptstadt Erfurt im Straßen-, Radwege- sowie Kanalbau in allen Phasen der Bauvorbereitung und erstellen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) die Unterlagen für die Leistungsphasen 1 bis 6.

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • ein abgeschlossener Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) im Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Straßen- oder Tiefbau, Verkehrswegebau, Spezialtiefbau, Tunnelbau, Grundbau, Wasserbau, Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Baumanagement oder Ingenieurbau/Tiefbau

2. Wünschenswert sind:

  • eine mehrjährige Berufserfahrung
  • anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet der Planung von Tiefbau-, Straßenbau-, Abwasserbaumaßnahmen, im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft, hinsichtlich des Vergabe- und Vertragsrechts, des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • eine selbstständige Arbeitsweise verbunden mit einer adäquaten Eigeninitiative und Auffassungsgabe, ein hohes Maß an Urteilsfähig und Entschlusskraft sowie Planungs- und Organisationsverhalten, ein tiefgehendes fachliches Wissen und Können sowie eine hohe Beweglichkeit des Denkens

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

Betreuung von Investitionsprojekten sowie Erarbeitung von Unterlagen in Eigenleistung oder in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros im Rahmen der Bauvorbereitung, insbesondere

  • Erstellung der Unterlagen nach HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 6 bzw. Wahrnehmung der Bauherrenfunktion für alle Prozesse der Bauvorbereitung entsprechend der maßgeblichen Leistungsbilder nach HOAI (bis einschließlich Leistungsphase 6)
  • Erarbeitung der Aufgabenstellung und Abstimmung dieser mit allen zu beteiligenden Fachämtern, Trägern öffentlicher Belange und Ortsteilräten als Ausgangspunkt für die zu erstellende Planung
  • Erarbeitung der Unterlagen zum Vergabeverfahren für die Auswahl von Ingenieurbüros und zum Abschluss der weiteren Verträge (Gutachten, Vermessung, Baugrund etc.)
  • Vorbereitung von Verträgen mit Ingenieurbüros und anderen Vertragspartnern (bspw. Gutachtern)
  • Beantragung und Vorbereitung von Baugenehmigungen, wasserrechtlichen Zustimmungen, Bauerlaubnisvereinbarungen, Gestattungsverträgen, Verwaltungsvereinbarungen etc.
  • Klärung des Mitwirkungsbedarfes und der Beteiligung von Versorgungsunternehmen und anderer fachlich zuständiger Auftraggeber sowie die Erstellung von Koordinierungsverträgen bzw. projektbezogene Vereinbarungen
  • kontinuierliche Fortschreibung und Dokumentation der Projektstände, speziell in Hinblick auf das darauf aufbauende Baustellenmanagement sowie die Haushaltsplanung und -bewirtschaftung
  • Überwachung und Prüfung der Abrechnung der erbrachten Planungsleistungen
  • Information und Beratung von Bürgern und Gewerbetreibenden sowie Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit in Vorbereitung von Baumaßnahmen
  • Abstimmung der Bautechnologie des geplanten Vorhabens während der Umsetzung und Abstimmung der daraus resultierenden Verkehrsführungen (alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere für den ÖPNV, Radfahrende und Zu-Fuß-Gehende)
  • Wahrnehmung und Berücksichtigung der Interessen auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes im Sinne der Baustellenverordnung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen:

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • einen Anspruch auf Jahressonderzahlung
  • eine leistungsorientierte Bezahlung gemäß § 18 TVöD
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse
  • die Zahlung vermögenswirksamer Leitungen
  • ein ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit der Möglichkeit von Telearbeit
  • einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • diverse Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 5. November 2021

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.