Öffentliche Stellenausschreibung: Abteilungsleiter (m/w/d) Verwaltung

11.10.2021 10:40 – 05.11.2021 24:00

Im Gesundheitsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Abteilungsleiter (m/w/d) Verwaltung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in einer verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung oder ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in (FL 2) oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA) mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in Tätigkeiten in einer öffentlichen Verwaltung mit einer Bewertung von mindestens E 9b bzw. E 9c TVöD
  • mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenbereich

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, des Controllings sowie der Kosten- und Leistungsrechnung und des Vergabe- und Vertragsrechts
  • Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit, eine hohe Auffassungsgabe sowie flexibles Denkvermögen
  • die Fähigkeit, andere zu motivieren sowie Ziele zu entwickeln
  • fachliches Wissen und Können

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Dies gilt auch für interne Bewerber.

Aufgabengebiet

1. Leitung und Führung der Abteilung Verwaltung mit den Tätigkeitsschwerpunkten Finanzen, Fördermittel, Controlling und Zentrale Dienste

2. Bearbeitung von zentralen Querschnittsaufgaben des Gesundheitsamtes, insbesondere:

  • Sicherstellung der Bewirtschaftung der Haushaltsmittel des Amtes einschließlich Analysen und Stellungnahmen
  • Bearbeitung und Vorbereitung von Entscheidung personell-, organisatorisch- und technisch-strategischer Maßnahmen für das Amt in Abstimmung mit dem Amtsleiter und den Leitern der betroffenen Abteilungen des Amtes
  • Beratung der Fachabteilungen sowie Vorbereitung und Abstimmung von Personal- und Stellenplanangelegenheiten
  • Erstellung von kurz- und mittelfristigen Zielen und Konzepten Erarbeitung eines kontinuierlichen Berichtswesens auf Grundlage amtsspezifischer und steuerungsrelevanter Kennzahlen
  • Sicherstellung der Ressourcenplanung des Amtes

3. Erarbeitung des Haushaltsplanes einschließlich notwendiger Nachträge und Einordnung in die Mittelfristplanung des Amtes, z. B.:

  • Abstimmung mit dem zentralen Finanzbereich zur Klärung von Bedarfen und Schaffung der Grundvoraussetzung für die Haushaltsplanung und Haushaltsdurchführung
  • Erarbeiten der Vorschläge zur Untersetzung der Haushaltsstellen inklusive Begründung des Planansatzes
  • Führen des Abstimmungs- und Änderungsprozesses bis zur Bestätigung der Planansätze

4. Bearbeitung der Angelegenheiten des Schutzes personenbezogener Daten und Wahrnehmung der Funktion des Datenschutzkoordinators im Verantwortungsbereich in Zusammenarbeit mit dem behördlichen Datenschutzbeauftragten

5. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Neben einer interessanten und anspruchsvollen Tätigkeit bieten wir Ihnen:

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • für Beschäftigte besteht Anspruch auf Jahressonderzahlung sowie leistungsorientierte Bezahlung gemäß § 18 TVöD
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse
  • vermögenswirksame Leistungen
  • ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • Bildungsfreistellung gemäß Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 10 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)       

Beamte: A 11  BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)                                   

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf  den – nach Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz – ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung bis in das Amt eines/einer Stadtamtmanns/Stadtamtfrau (BesGr. A 11 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamte/-innen statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Bewerbungsfrist: 5. November 2021

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.