Öffentliche Stellenausschreibung: Technische Sachbearbeiter (m/w/d) Flächenmanagement

21.10.2021 15:03 – 07.01.2022 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: Technische Sachbearbeiter (m/w/d) Flächenmanagement

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder Garten- und Landschaftsbau
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • Berufserfahrung auf dem Gebiet Baum- und Grünflächenpflege oder Forstwirtschaft
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich des Vergabe- und Vertragsrechts, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit, des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • problemlösungsorientiertes Arbeiten und qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse, eine hohe Auffassungsgabe verbunden mit einer absoluten Beweglichkeit des Denkens sowie Kooperationsfähigkeit, Urteilsfähigkeit und Entschlusskraft

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie der Führerschein sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Erarbeitung von Konzepten/Pflanz- und Pflegeplänen und deren Organisation im Rahmen der wirtschaftlichen Unterhaltung und Pflege der städtischen Grünflächen, insbesondere

  • Erarbeitung von kurz- und mittelfristigen Zielen und Konzepten für die Erhaltung und Entwicklung der grünen Infrastruktur
  • Erarbeitung von Objekt- und standortbezogenen Bepflanzungsvarianten
  • Durchführung von Folgekostenberechnungen sowie Ermittlung von Personal-, Material und Technikbedarfen im Rahmen der dauerhaften Unterhaltung der Flächen
  • Erarbeitung und Fortschreibung von zugehörigen Pflegeplänen und Pflegekonzepten im Zuständigkeitsbereich unter Berücksichtigung von Denkmalschutz, Nutzung etc.
  • Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen hinsichtlich der Realisierung der Aufgaben durch Eigenleistung oder Vergabe an Dritte
  • Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren für die Grünflächenunterhaltung
  • Kontrolle der Umsetzung der Pflegepläne
  • Erfassung der erbrachten Pflegeleistungen in den Revieren, einschließlich Prüfung der Leistungsnachweise auf Plausibilität
  • Ableitung von Handlungsbedarfen in Abhängigkeit des Lebenszyklus der Grünanlagen sowie bei Abweichung von den vorgegebenen Pflegeplänen
  • Erarbeitung von flächenübergreifenden Grundsätzen zur Unterhaltungs- und Pflegeplanung sowie zur Gestaltung
  • Pflege der Planungsdaten, Erstellen von Soll-Ist-Vergleichen und kontinuierlichen Auswertungen
  • Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zur Effektivitätserhöhung und Einleitung von entsprechenden Maßnahmen
  • Erarbeitung und Abstimmung von Objekt- und standortbezogene Bepflanzungsvarianten unter Beachtung der entstehenden Folgekosten
  • Fortschreibung von Satzungen im Verantwortungsbereich insbesondere der Grünanlagensatzung

2. Planung und Umsetzung eigener Sanierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen, insbesondere

  • Beurteilung des Zustandes der Freiflächen
  • Ableitung von Handlungsbedarfen und Erarbeitung von Entwürfen und Aufgabenstellungen für Sanierungs- und Neubaumaßnahmen für die Abt. Planung/Neubau
  • Fertigung von kurzen Projektbeschreibungen für kleinere Planungen
  • Erstellung von Planskizzen, Pflanzplänen, etc.
  • Koordinierung der Sanierungsmaßnahmen mit den Trupps der Abteilung Grünflächen- und Baumpflege und Abteilung Landschaftsbau/Technik
  • regelmäßige Begehungen mit den Revierleiter zur Zustandsaufnahme

3. Sicherstellung der Verkehrssicherheit im Zuständigkeitsbereich, insbesondere

  • Verkehrssicherungskontrolle an Ausstattungselementen
  • Planung der Durchführung von Straßenreinigung und Winterdienst
  • Durchführung von Vergabeverfahren für die Straßenreinigung und den Winterdienst

Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr
  • Anspruch auf Jahressonderzahlung
  • leistungsorientierte Bezahlung gemäß § 18 TVöD
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse
  • vermögenswirksame Leitungen
  • ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • flexibles Arbeitszeitmodell mit der Möglichkeit von Telearbeit
  • Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 7. Januar 2022

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.