Öffentliche Stellenausschreibung: 2 Sachbearbeiter (m/w/d) Gewerbeangelegenheiten

09.11.2021 14:34 – 08.12.2021 24:00

Im Bürgeramt sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: 2 Sachbearbeiter (m/w/d) Gewerbeangelegenheiten, davon eine Stelle mit dem Aufgabenschwerpunkt „Personenbeförderung“ und eine Stelle mit dem Aufgabenschwerpunkt „gewerblicher Güterkraftverkehr“

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r bzw. der abgeschlossene Fortbildungslehrgang 1 (FL 1)  oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA)

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse des Verwaltungsrechts (insbesondere des Verwaltungsverfahrensrechts) sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit im Publikumsverkehr
  • eine selbständige Arbeitsweise, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit sowie strukturiertes Planungs- und Organisationsverhalten, Urteilsfähigkeit, Entschlusskraft, Fachliches Wissen und Können

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeitung von Angelegenheiten zum Verkehr mit Taxen, Mietwagen, Ausflugsfahrten und Ferienzielreisen mit PKW bzw. von Angelegenheiten zum gewerblichen Güterkraftverkehr, insbesondere

  • Bearbeitung von Anträgen zur Erteilung von Erlaubnissen nach dem Personenbeförderungsgesetz bzw. von Erlaubnissen/Gemeinschaftslizenzen für den nationalen und grenzüberschreitenden Güterkraftverkehr
  • Einholung und Würdigung von Stellungnahmen der zu beteiligenden öffentlichen Stellen bzw. Institutionen
  • Erteilung von Auflagen und Bedingungen im Rahmen der Erlaubnisverfahren
  • Durchführung und Auswertung von Betriebskontrollen
  • Bearbeitung von Verfahren zu Versagung, Rücknahme und Widerruf von Erlaubnissen
  • Durchführung von Verfahren zur Unterbindung einer unerlaubten Tätigkeit

2. Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten und Widersprüchen im Zuständigkeitsbereich, insbesondere

  • Eröffnung, Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten
  • Durchsetzung von Maßnahmen in der Verwaltungsvollstreckung
  • Prüfung der Widersprüche auf Zulässigkeit und Begründetheit
  • Abhelfen der Widersprüche oder Erarbeitung von Vorlageberichten und Weiterleitung an die entsprechende Widerspruchsbehörde
  • Vorbereitung von Verwaltungsgerichtsverfahren
  • Teilnahme als Zeuge bei Gerichtsverhandlungen

Beide Stellen vertreten sich bezüglich der jeweiligen Aufgabenschwerpunkte gegenseitig.

Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalender
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse
  • vermögenswirksame Leitungen
  • ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • flexibles Arbeitszeitmodell
  • Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 9a TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Beamte: A 8 BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf den – nach  Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz – ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung in das Amt eines/ einer Stadthauptsekretärs/ Stadthauptsekretärin (BesGr. A 8 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamtinnen und Beamte statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Bewerbungsfrist: 8. Dezember 2021

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.