Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Projektmanagement/ Leitung TCMS, befristet bis 31.12.2026

15.11.2021 07:44 – 10.12.2021 24:00

In der Stadtkämmerei ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen:
Sachbearbeiter (m/w/d) Projektmanagement/ Leitung TCMS, befristet bis 31.12.2026

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst oder
  • ein Hochschulabschluss (Diplom FH oder Bachelor) in der Fachrichtung Steuerrecht bzw. einer betriebswirtschaftlichen Fachrichtung mit der Spezialisierung Steuern
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Handels-, Gesellschafts- und Steuerrechts

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende Kenntnisse in den Rechts- und Verwaltungsvorschriften des kommunalen Finanzwesens, insbesondere des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • sichere Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Steuergesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Handelsgesetzbuch, Aktiengesetz, GmbHG, Thüringer Kommunalordnung, Thüringer Kommunalabgabengesetz
  • Selbständigkeit und Initiative, ein gutes Planungs- und Organisationsverhalten, Fachliches Wissen und Können, die Fähigkeit Lösungsvorschlägen zu entwickeln und Prozesse unter Einbezug von internen und externen Adressaten vorzubereiten und durchzuführen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

Strategische Planung, Entwicklung und Konzeptionierung des Aufbaus eines Tax Compliance Management Systems (TCMS) für die Stadtverwaltung Erfurt sowie Initiierung, Ausgestaltung und Begleitung der Umsetzung des Prozesses, insbesondere

  • Aufbau, Aufsicht und Risikoanalyse für den steuerlichen Bereich, insbesondere Anforderungen i. V. m. § 2b UStG
  • Prüfung, Dokumentation und Abschluss des systematischen Identifikationsprozesses für Steuerpflichtige nach § 2b UStG
  • Aufbau eines steuerlichen internen Kontrollsystems (IKS) zur Sicherstellung der steuerlichen Pflichten
  • Verbindung der Identifikationsprozesse für die neuen Steuerpflichten nach § 2b UStG mit dem Identifikationsprozess zum TCMS
  • Erarbeitung und Erstellung von entsprechenden Dienst- und Arbeitsanweisungen sowie Rundschreiben
  • Sicherstellung der Dokumentation und Nachweispflicht; Erarbeitung von Informationen und Vorlagen für die Gremien bzw. deren steuerlicher Prüfung; Erstellung entsprechenden Stellungnahmen zu relevanten Drucksachen
  • Umsetzung der Abstimmungen mit den Finanzbehörden; Erörterung und Klärung Einzelsachverhalte usw.
  • Einbindung und fachliche Anleitung der operative Fachbereiche und -ämter mit den verantwortlichen Leitungskräften und Mitarbeitern bezogen auf das TCMS
  • Mitarbeit bei der Zielbestimmung zum TCMS
  • Mitarbeit bei der Initiierung einer TC-Unternehmenskultur
  • Mitarbeit bei der Risikoerkennung, -analyse und -beurteilung
  • Entwicklung und Dokumentation entsprechender eingreifender Maßnahmen
  • Schnittstellenbetrachtung und Implementierung von Vertretungsregelungen
  • stetige Überwachung und Verbesserung des Prozesses
  • Initiierung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Aufstellung eines Überwachungsplans für die unabhängige Qualitätssicherung durch das Rechnungsprüfungsamt, Wirtschaftsprüfer u. ä.

Neben dieser interessanten und anspruchsvollen Tätigkeit bieten wir Ihnen

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • vermögenswirksame Leistungen
  • ein ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • flexibles Arbeitszeitmodell
  • die Möglichkeit der Bildungsfreistellung gemäß Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 12 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Beamte: A 12 BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf den – nach Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz – ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung in das Amt eines Stadtamtsrats/ einer Stadtamtsrätin (BesGr. A 12 BesO des ThürBesG) möglich ist. Beamtinnen und Beamte statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Bewerbungsfrist: 10. Dezember 2021

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.