Öffentliche Stellenausschreibung: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Straßendokumentation

25.11.2021 11:16 – 07.01.2022 24:00

Im Tiefbau- und Verkehrsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Straßendokumentation

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Weiterbildung als staatlich geprüfte/-r Techniker/-in in der Fachrichtung Vermessungstechnik oder Bautechnik, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Tiefbau
  • eine einjährige Berufserfahrung im Bereich der Straßenverwaltung

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet des Straßenrechts, des Verwaltungsverfahrensrechts, des Baurechts, des Vertragsrechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Urteilsfähigkeit- und Entschlusskraft, ein ausgeprägtes Planung- und Organisationsverhalten, ein tiefgehendes fachliches Wissen und Können, verbunden mit einer umfangreichen Auffassungsgabe sowie eine absolute Beweglichkeit des Denkens

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bearbeitung von Grundstücksvorgängen hinsichtlich der Betroffenheit öffentlicher Verkehrsflächen, insbesondere

  • Prüfung von Anträgen zum An- und Verkauf von Grundstücken sowie von sonstigen grundstücksrechtlichen Sachverhalten (Verpachtung, Tausch, Grunddienstbarkeiten, Baulasten) in Abstimmung mit den einzelnen Fachbereichen des Tiefbau- und Verkehrsamtes
  • Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Attestierung Vorkaufsrecht
  • Bewertung von Unterlagen zu Umlegungs- und Flurneuordnungsverfahren

2. Führung und Fortschreibung der Straßendokumentationsunterlagen sowie Grundlagenerarbeitung für die Aufgabenerfüllung der Stadt als Straßenbaulastträger, unter anderem

  • Führung des Straßenverzeichnisses der öffentlichen Straßen inklusive Vergabe von Straßenschlüsselnummern
  • Führung des Verfahrens zur Widmung und Einziehung von öffentlichen Straßen sowie bei Wechsel der Straßenbaulast unter Berücksichtigung der Einteilung des Straßennetzes der Stadt Erfurt entsprechend seiner Verkehrsbedeutung
  • Verwaltung, Aktualisierung und Auskunftserteilung von Sachdaten des Straßenkörpers (Aufbau, Bauklasse, Untergrundbeschaffenheit, Deckenbefestigung etc.)
  • ergänzende Arbeiten im Rahmen der Straßenverwaltung (Veranlassung von Grenzfeststellungen und ähnlichem)

Wir bieten

  • eine intensive Unterstützung während Ihrer Einarbeitung,
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen,
  • einen Anspruch auf Jahressonderzahlung,
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes,
  • tariflich vermögenswirksame Leistungen,
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket),
  • ein flexibles Gleitzeitmodell mit der Möglichkeit von Freizeitausgleich sowie die Möglichkeit zu anteiliger Telearbeit oder mobilem Arbeiten für eine gute Work-Life-Balance,
  • einen sicheren Arbeitsplatz,
  • eine bedarfsgerechte fachliche und persönliche Weiterbildung,
  • einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz sowie
  • gesundheitsfördernde und –erhaltende Maßnahmen um Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9b TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 7. Januar 2022

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf nachfolgender Webseite "Personalwirtschaft: Erhebung von personenbezogenen Daten – Artikel 13 DSGVO".