Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) DV-Organisation (Kennziffer: 23)

15.12.2021 09:45 – 28.01.2022 24:00

Im Amt für Gebäudemanagement ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) DV-Organisation (Kennziffer: 23 - bitte angeben)

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als IT-Systemelektroniker(in) bzw. Fachinformatiker(in), Systeminformatiker(in)
  • mindestens einjährige Berufserfahrung
  • Fahrerlaubnis Klasse B (bitte in Kopie beifügen)

2. Wünschenswert sind:

  • praktische Erfahrungen auf den Gebieten PC-Technik, PC-Betriebssysteme, MS-Office-Anwendungen
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Programmierung sowie sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften insbesondere des ThürDSG sowie des Ortsrechts und der Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • ein ausgeprägtes Planungs- und Organisationsverhalten, die Fähigkeit problemorientiert zu arbeiten, ein hohes Maß an Qualität und Verwertbarkeit der Arbeitsergebnisse, ein breites fachliches Wissen und Können sowie eine sehr gute Auffassungsgabe und eine gute Beweglichkeit des Denkens

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Betreuung der vorhandenen IT-Systeme im Rahmen des First- und Second-Level-Supports, u.a.:

  • Aufbau und Einrichtung von PC-Arbeitsplätzen
  • Erfassung und Fortschreibung der Nutzeranforderungen sowie Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen und Lastenheften, Angebotsbewertungen und Erarbeitung von Empfehlungen zur Auftragsvergabe
  • Erweiterung, Anpassung und Konfigurierung von amtsspezifischen IT Systemen im Rahmen der technischen Möglichkeiten zur Verbesserung der Software-Ergonomie
  • Koordination und Kontrolle der Arbeitsabläufe/Prozesse im Rahmen der computergestützten Sachbearbeitung

2. Wahrnehmung von Aufgaben durch Nutzung von mobilen Endgeräten, insbesondere:

  • Ermittlung und Zusammenstellung der Bedarfe an mobilen Endgeräten (u.a. Diensthandy, Tablets, Laptops)
  • Beantragung der Beschaffung der mobilen Endgeräte in Zusammenarbeit mit der Datenverarbeitung
  • Organisation des Austausches von mobilen Endgeräten
  • Beantragung von DV-Zugängen und Berechtigungen über DMS
  • Einweisung der Nutzer und Durchführung der Belehrung gemäß geltender Dienstanweisung

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

 

Neben einer interessanten und anspruchsvollen Tätigkeit bieten wir Ihnen:

  • eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • Anspruch auf Jahressonderzahlung
  • leistungsorientierte Bezahlung gemäß § 18 TVöD
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse
  • vermögenswirksame Leistungen
  • ein ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • flexibles Arbeitszeitmodell
  • Bildungsfreistellung gemäß Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 8 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 28. Januar 2022

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf nachfolgender Webseite "Personalwirtschaft: Bewerbungsverfahren (Merkblatt zum Datenschutz)".