Öffentliche Stellenausschreibung: Werkstudent (m/w/d) BMBF Forschungsprojekt "Heat Resilient City II"

07.06.2022 15:24 – 08.07.2022 24:00

Im Umwelt- und Naturschutzamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Werkstudent (m/w/d) BMBF Forschungsprojekt "Heat Resilient City II" mit bis zu 20 Wochenstunden, befristet bis 31. Januar 2023

Leisten Sie einen Beitrag zur Lebensqualität in der Landeshauptstadt Erfurt!

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst die folgenden spannenden Arbeitsfelder:

Planung und Umsetzung von umweltbezogenen gesundheitsfördernden Maßnahmen und Projekten

  • Aufbau eines Monitoringsystems mit umweltbezogenen Gesundheitsdaten zur Planungsgrundlage
  • Organisation und Durchführung von umweltbezogenen gesundheitsfördernden Maßnahmen, Projekten und Angeboten für verschiedene Zielgruppen (insbesondere vulnerable Gruppen) und Settings (z.B. Quartier, Kita, Schule, Einrichtungen der Seniorenarbeit, Betriebe, Wohnungswirtschaft)
  • Mitarbeit bei der Erfassung und Koordination der vorhandenen Angebote und Träger für den Bereich des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes (insbesondere Hitzeprävention) in der Kommune

Koordinierung und Vernetzung

  • Aufbau kommunaler Netzwerkstrukturen zur umweltbezogenen Gesundheit (d. h. ressortübergreifende Kooperation mit externen Partnern, Mitarbeit an themenspezifischen Arbeitsgruppen und Fachgremien
  • Moderation von Abstimmungsprozessen im Rahmen des Forschungsverbundes

Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit

  • Öffentlichkeitsarbeit auf regionaler Ebene zu Themen und kommunalen Aktivitäten des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes (u.a. Pressearbeit, Internet, soziale Medien, Broschüren/ Wegweiser, Manual Hitzemanagement)
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien sowie Verleih von projektbezogenen Materialien zum Thema „Klimawandel und Gesundheit“

Gestaltung von Beteiligungsprozessen für das Thema „Klimawandel und Gesundheit"

  • Entwicklung von vorhabenbezogenen Kommunikationsstrategien in Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren des Forschungsprojektes
  • Organisatorische Vorbereitung und Durchführung von Austauschforen, Werkstätten, Workshops und gesundheitsbezogenen Informationsveranstaltungen

Die Wahrnehmung dieser Tätigkeiten erfordert ggf. die Durchführung von Netzwerkarbeit in den Abendstunden oder auch an Wochenenden.

Anforderungsprofil

Erforderlich sind:

  • Immatrikulation an einer Hochschule des Landes Thüringen im Sinne des Thüringer Hochschulgesetzes in der Fachrichtung Public Health, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitskommunikation, Stadt- und Raumplanung, Landschaftsplanung oder einer artverwandten Fachrichtung
  • der Nachweis über mindestens 60 ECTS-Punkte im aktuellen Studium (bei Diplomstudiengängen über das Erreichen mindestens des dritten Fachsemesters)

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung in der Anwendung gängiger Software (MS-Office)
  • selbstständige und engagierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse im Bereich der Gesundheits- und Umweltwissenschaften
  • gute Qualität und Verwertbarkeit der Arbeitsergebnisse
  • gutes Planungs- und Organisationsverhalten
  • eine hohe Auffassungsgabe und Beweglichkeit des Denken
  • Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit
  • gutes mündliches Ausdrucksvermögen
  • Führerschein der Klasse B (bitte Kopie beifügen)

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind der Bewerbung beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren.

Wir bieten

Neben einer interessanten und anspruchsvollen Tätigkeit bieten wir Ihnen:

  • umfassende Einarbeitung
  • hochwertige fachliche Betreuung
  • 30 Tage Erholungsurlaub

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: Anlehnung an Entgeltgruppe 3 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst) 

Bewerbungsfrist: 8. Juli 2022

Hinweise

  • Auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung (m/w/d) in der Sprache wurde aus Gründen der Übersichtlichkeit und Lesbarkeit in unserer Ausschreibung verzichtet.
  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden durch die Stadtverwaltung Erfurt nicht erstattet.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß gelöscht/vernichtet.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf nachfolgender Webseite "Personalwirtschaft: Bewerbungsverfahren (Merkblatt zum Datenschutz)".