Öffentliche Stellenausschreibung: Volontär (m/w/d) Erinnerungsort Topf & Söhne befristet für die Dauer von 2 Jahren

08.06.2022 09:01 – 06.07.2022 24:00

In der Kulturdirektion ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Volontär (m/w/d) Erinnerungsort Topf & Söhne
befristet für die Dauer von 2 Jahren

Über die Stelle

Der Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz ist ein historisch-politischer Lernort von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung. Er zeigt am historischen Firmensitz exemplarisch die Verbindung von Industrie und Holocaust und ermöglicht damit einen neuen Zugang zur Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Menschheitsverbrechen. Seit seiner Eröffnung vor über elf Jahren hat er sich zu einem lebendigen und sensiblen Ort der Begegnung und gesellschaftlichen Auseinandersetzung entwickelt.

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • Hochschulabschluss (Diplom (Universität) bzw. Master) der Neueren Geschichte oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus

2. Wünschenswert sind:

  • fundierte Kenntnisse der Geschichte der Konzentrations- und Vernichtungslager
  • Erfahrungen in der Archivarbeit
  • gute Sprachkenntnisse einer oder mehrerer Fremdsprachen
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Gedenkstättenpädagogik und des Bibliothekswesen sowie der Standard- und fachspezifischen Software

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind der Bewerbung beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise der Bewerbung beizufügen.

Aufgabengebiet

1. Aufbau, Betreuung und Pflege von Bestandteilen der Sammlung, der Bibliothek und Mediathek sowie wissenschaftliche Aufarbeitung übertragener Themen durch den zuständigen Kurator (m/w/d)

2. Betreuung der Dauerausstellung und von Sonder- und Wanderausstellungen entsprechend des übertragenen o. g. Aufgabengebietes

3. Museumspädagogische Aufgaben, insbesondere:

  • Erarbeitung von pädagogischen Konzeptionen und Materialien entsprechend des übertragenen Aufgabengebietes
  • Betreuung der Besucher (z. B. Führungen und pädagogische Projekte)

4. Mitwirkung bei Veranstaltungen und Kooperationsprojekten, insbesondere:

  • Mitwirkung bei Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Anwerbung von Fördermitteln und der Kooperation mit Partnern
  • Unterstützung bei nationalen und internationalen Kontakten mit Partnerinstitutionen

5. Kontaktaufnahme mit und Betreuung von Überlebenden des Holocaust

6. Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit und deren Dokumentation

Wir bieten

Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen:

  • eine intensive Unterstützung während Ihrer Einarbeitung,
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen,
  • einen Anspruch auf Jahressonderzahlung,
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes,
  • tariflich vermögenswirksame Leistungen,
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket),
  • ein flexibles Gleitzeitmodell mit der Möglichkeit von Freizeitausgleich
  • einen sicheren Arbeitsplatz,
  • eine bedarfsgerechte fachliche und persönliche Weiterbildung,
  • einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz sowie gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:  50 v. H. der Entgeltgruppe E 13 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)         

Bewerbungsfrist: 6. Juli 2022

Jetzt online bewerben

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Sollten Sie keine Möglichkeit zur Online-Bewerbung haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt. Vornehmlich sollten Bewerbungen jedoch über den Online-Dienst erfolgen. Bewerbungen, die per E-Mail eingehen, werden im Verfahren nicht berücksichtigt.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß gelöscht/vernichtet.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf nachfolgender Webseite "Personalwirtschaft: Bewerbungsverfahren (Merkblatt zum Datenschutz)".