Wiederzulassung - internetbasiert (Online-Wiederzulassung)

Information zu der Leistung

Seit dem 01.10.2017 kann ein Fahrzeug auf den selben Halter ohne Wechsel des Zulassungsbezirks mit dem bei Außerbetriebsetzung reservierten Kennzeichen (Stufe 2) über ein dezentrales Internetportal der Stadt Erfurt internetbasiert wiederzugelassen werden (internetbasierte Wiederzulassung).

Die Voraussetzungen sind auf der Internetseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) veröffentlicht.

Als Datum der wirksamen Wiederzulassung gilt das Datum, das auf den dritten Tag der Übersendung der Dokumente folgt.

Im Rahmen des neuen Verfahrens werden Kfz-Steuerrückstände, Gebührenrückstände und das Vorliegen einer gültigen Hauptuntersuchung bzw. Sicherheitsprüfung automatisch mit Hilfe von Webservices des KBA im Portal geprüft.

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung im Straßenverkehr (GebOst) und werden einzelfallbezogen berechnet:

16,52 EUR

Weiterführende Informationen

Voraussetzungen

  • Fahrzeug ist außer Betrieb gesetzt
  • es liegt eine gültige Reservierung des Kennzeichens auf den selben Halter und das selbe Fahrzeug vor
  • die antragstellende Person
    • ist eine natürliche Person, derselbe Fahrzeughalter wie vor der Außerbetriebsetzung und verfügt über ein Konto für den Einzug der Kfz-Steuer,
    • hat ihren Wohnsitz im selben Zulassungsbezirk, in dem die Außerbetriebsetzung stattgefunden hat (und zuvor hat kein Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk stattgefunden),
    • besitzt einen Personalausweis mit Online-Funktion oder elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID) und für das Auslesen ein Kartenlesegerät und
    • verfügt über die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit bei Außerbetriebsetzung freigelegtem Sicherheitscode (ab 01.01.2015),
    • besitzt eine gültige HU/SP von einer anerkannten Überwachungsorganisation und eine gültige elektronische Versicherungsbestätigung (eVB).

Diese und weitere Punkte (Kfz-Steuerrückstände, Gebührenrückstände und das Vorliegen einer gültigen Hauptuntersuchung bzw. Sicherheitsprüfung) werden in den folgenden Prozessschritten ermittelt und geprüft. Sollten ein oder mehrere der oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt sein, kann die Wiederzulassung Ihres Fahrzeuges nur im Rahmen eines Besuches bei der Kfz-Zulassungsbehörde in Erfurt erfolgen.

Ablauf

  • Nachweis der Identität mittels Personalausweis oder des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) mit aktivierter eID-Funktion im Portal
  • Eingabe der für die Wiederzulassung notwendigen Daten in die Antragsmaske des Portals:
    • Sicherheitscode auf der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein),
    • Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN) des Fahrzeugs,
    • eVB-Nummer der Versicherung zum Nachweis der Kfz-Haftpflichtversicherung,
    • Bankdaten für die SEPA-Lastschriftverfahren (Kfz-Steuer, Infrastrukturabgabe),
    • ggf. HU/SP-Expresscode und
    • reserviertes Kennzeichen
  • Bezahlung der Gebühr mittels ePayment-System (z.B. via Kreditkarte)
  • Bestätigung Zulassungsantrag und Übermittlung an die zuständige Zulassungsbehörde
  • Prüfung und Bearbeitung des Antrags durch die Zulassungsbehörde
  • Versendung und Erhalt der Zulassungsunterlagen sowie der Stempelplakettenträger zum Aufkleben auf das Kennzeichen per Post
  • Aufkleben der Plakettenträger entsprechend der Anweisung auf die Kennzeichenschilder

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis