Ausschreibung zur Gestaltung einer kleinen Mauer am ehemaligen Sportplatz zwischen Berliner Straße und Warschauer Straße

18.06.2020 00:00 – 09.07.2020 24:00

Konzept und Umsetzung einer künstlerischen Gestaltung der südöstlichen Giebelwand einschließlich Gerüststellung

freistehende buntbemalte Mauer
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Auslobende

Stadtverwaltung Erfurt, der Oberbürgermeister, vertreten durch das Dezernat für Bau und Verkehr, Garten- und Friedhofsamt Erfurt, Stabsstelle Buga, Heinrichstraße 78, 99092 Erfurt und das Dezernat Sicherheit und Umwelt, KPR, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt

Objekt bzw. Fläche

Mauer im Grünstreifen am ehemaligen Sportplatz Berliner Straße/Warschauer Straße, 99091 Erfurt

Art der Leistung

Konzept und Umsetzung einer künstlerischen Gestaltung der Mauer-Vorderseite einschließlich Gerüststellung

Anlass

Die Stadt Erfurt möchte eine gezielte künstlerische Gestaltung der Mauer durch Street Art, um dem unkontrollierten Besprühen mit Graffitis vorzubeugen und das Gelände aufzuwerten. Des Weiteren entsteht im direkten Umfeld mit der Umgestaltung der Geraaue Thüringens größter Landschaftspark, sodass der künstlerischen Aufwertung der Mauer eine besondere Bedeutung zukommt.

Aufgabenstellung

Gewünscht ist die künstlerische Gestaltung der Mauer-Vorderseite. Für das Motiv und die Farbwahl werden Themen aus der Natur präferiert. Darüber hinaus kann gern ein Bezug zur Buga in Erfurt 2021 hergestellt werden.

Beschreibung des Objektes, Flächen

Es handelt sich um ein kleines Stück alte Ziegelmauer.
Mehrere Löcher an der Vorderseite werden noch ausgebessert. Außerdem wird die Mauer vor Auftragsbeginn weiß überstrichen.

Flächen

Wand-Vorderseite: 2,8 m × 2,1 m = 5,9 m2, rund 6 m2

Budget

Für die künstlerische Gestaltung stehen Mittel in Höhe von 300 Euro (Brutto) zur Verfügung. In dieser Summe sind enthalten: die Kosten für den Entwurf, die Realisierung einschließlich aller Nebenkosten, das heißt Honorar und Material, technische Hilfsmittel wie zum Beispiel Leitern, Gerüste, Transport- und Reisekosten.
Die Kosten sind in einem Kosten- und Finanzierungsplan getrennt zu benennen und den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Vergabeverfahren und Beurteilung

Die Ausschreibung ist als einstufige, künstlerische Auslobung angesetzt. Über die eingesendeten Vorschläge befindet an Hand der untenstehenden Beurteilungskriterien eine Jury.
Ihr gehören an:

  • zwei Vertreter des Garten- und Friedhofsamtes, Stabsstelle Buga 
  • ein Vertreter des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung
  • ein Vertreter der Kulturdirektion der Stadt Erfurt
  • ein Vertreter der freien künstlerischen Szene der Stadt Erfurt
  • zwei Vertreter der Kunstkommission der Stadt Erfurt

Beurteilungskriterien und deren Wichtung

  • Künstlerische Qualität (Idee und Entwurf): 60%
  • Berücksichtigung der Aufgabenstellung: 30%
  • Einbindung des Entwurfs in Gelände/Umgebung: 10%

Ausschreibungszeitraum

vom 18.06. bis zum 09.07.2020

Gewünschte Bewerbungsunterlagen

  1. aussagekräftige, bildliche und dem Gegenstand angemessene Entwurfszeichnungen/-darstellungen (max. 2 DIN A3-Seiten),
  2. eine Kurzkonzeption (Text eine DIN A4-Seiten, einseitig beschrieben) zur Erläuterung des Gestaltungsentwurfs,
  3. tabellarischer Kosten- und Finanzierungsplan (mit folgenden Einzelpositionen: Honorar und Material, technische Hilfsmittel wie z. B. Leitern, Gerüste oder Hebebühne, Transportkosten, Reisekosten, gegebenenfalls Sonstiges),
  4. separates Blatt mit Absenderdaten (Name, Postanschrift, Mailadresse und Telefonnummer) – siehe auch Kennzeichnung der Unterlagen
  5. Erklärung zum Urheberrecht (siehe Anlage 2 unter Download).

Kennzeichnung der Unterlagen

Zur Wahrung der Gleichbehandlung werden die Wettbewerbsunterlagen der Jury anonym vorgelegt. Dazu sind die Unterlagen (Entwurfsskizzen, Konzeption, Kosten- und Finanzierungsplan) ohne Namen einzureichen. Absenderdaten (Name, Postanschrift, Mailadresse und Telefonnummer) sind den Unterlagen auf einem separaten Blatt beizufügen.

Wichtige Hinweise

  • Die Wettbewerbsunterlagen sind ausgedruckt einzureichen.
  • Je Teilnehmer kann nur ein Entwurf eingereicht werden.
  • Nicht fristgerechte und/oder unvollständige eingereichte Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. (Poststempel zählt)
  • Der Teilnehmer erklärt, mit Abgabe der Wettbewerbsunterlagen in der Lage zu sein, den Entwurf im angegebenen Zeit- und Kostenrahmen zu realisieren.
  • Ohne die Abgabe der Urheberrechts-Verzichtserklärung im Falle zukünftiger Änderungen an der Fassade erfolgt keine Bewertung durch die Jury.

Frist

Die Wettbewerbsunterlagen sind einzureichen bis zum 09.07.2020 (es gilt der Poststempel bzw. die persönliche Abgabe im Garten- und Friedhofsamt, Buga-Stabsstelle Haus 1, Sekretariat, Heinrichstraße 78, 99092 Erfurt, Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 15:00 Uhr, Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr)

Empfängeradresse

Dezernat Sicherheit und Umwelt,
Kriminalpräventiver Rat der Stadt Erfurt

Stichwort: Gestaltungswettbewerb kleine Mauer am ehemaligen Sportplatz im Rieth

Reichartstraße 8
99094 Erfurt

Stichwortnennung ist zwingend erforderlich! 

Realisierungszeitraum der Gestaltung Juli/August 2020

Urheberrecht

Die Teilnehmenden versichern bei der Einreichung der Entwürfe, dass sie die Urheber der eingereichten Arbeiten sind, die Arbeit noch nirgends realisiert wurde und im Falle einer Beauftragung auch an keiner anderen Stelle in Kopie umgesetzt wird. Die Stadt als Auftraggeberin darf das Werk im Rahmen der Baumaßnahme oder im Zusammenhang mit Darstellungen der Liegenschaft veröffentlichen. Dabei sind von den Künstlern zur Verfügung gestellte Fotografien mit Nennung der Fotorechte für die Auftraggeberin kostenfrei verwendbar.

Grundsätzlich verbleiben das Urheberrecht und das Recht der Veröffentlichung jeder teil- nehmenden Künstlerin und jedem teilnehmenden Künstler erhalten. Es wird jedoch mit dem Einreichen der Unterlagen um die beigefügte Erklärung gebeten, ohne die eine Beurteilung durch die Jury nicht vorgenommen wird (Erklärung siehe Anlage 2).

Weitere Bearbeitung

Die Stadtverwaltung Erfurt beabsichtigt entsprechend der Entscheidung der Jury den Wettbewerbssieger mit der Realisierung des Kunstwerkes zu beauftragen. Jede teilnehmende Person verpflichtet sich, im Falle der Beauftragung die weitere Bearbeitung zu übernehmen und die Umsetzung durchzuführen.
Eventuell notwendige kleine Änderungen der Entwürfe werden vom Künstler/von der Künstlerin kostenfrei durchgeführt, falls die Anpassung an den Bauablauf dieses erfordern sollte.
Die Stadt behält sich eine Ausstellung der Arbeiten vor. Die eingereichten Arbeiten können in diesem Fall ohne weitere Vergütung ausgestellt und veröffentlicht werden. Es obliegt dem Auftraggeber, Broschüren zu diesem Wettbewerb unter Darstellung der Wettbewerbsarbeit (gegebenenfalls auch auszugsweise) zu erstellen. Die Namen der Verfasser werden dabei benannt.
Eine Rücksendung der Wettbewerbsarbeiten erfolgt nicht. Wer seine Arbeiten zurück gesendet haben möchte, muss dies ausdrücklich bei Abgabe erwähnen.
Alle anderen Einreichungen werden nach ihrer Dokumentation vernichtet.

Download

Informationen und Ansprechpartnerinnen

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei:

Frau Teply (Geschäftsstelle Kriminalpräventiver Rat der Stadt Erfurt)
Tel.: 0361 655-1305

Zu technischen Fragen an der Mauer:

Nadine Tschirner (Garten- und Friedhofsamt)
Tel.: 0361 655-5863