Mit der Bahn zum Spiel RWE gegen Dortmund

01.08.2017 16:59

Am kommenden Sonntag findet das Nachholspiel zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und Borussia Dortmund statt. Es werden über 16.000 Besucher erwartet. Aus diesem Grund greift das Anwohnerschutzkonzept.

Grundsätzlich werden die Wohngebiete rund um das Steigerwaldstadion in vier Schutzzonen eingeteilt. Die Zufahrt zu diesen Zonen wird dahin eingeschränkt, dass eine Einfahrt nur durch Bewohner über ausgewählte Kontrollpunkte möglich ist. Alle anderen Zufahrtsstraßen werden durch eine Beschilderung gesperrt und dienen nur zur Ausfahrt.

Allen Besuchern des Spiels wird empfohlen, nicht mit dem Pkw anzureisen bzw. diesen im weiten Umfeld, etwa den Parkhäusern der Stadt, abzustellen und dann den ÖPNV (Stadtbahn Linie 1 Endhaltestelle oder die Linien 3 und 4 Haltestelle Tschaikowskistraße) zu nutzen.

Die Eintrittskarten sind zugleich Fahrticket.

Die Bekanntmachung der Allgemeinverfügung zu den verkehrlichen Regelungen im Zuge der Umsetzung des Anwohnerschutzkonzeptes erfolgt im Amtsblatt der Stadt Erfurt vom 5. August.