Wirtschaftsbeigeordneter Steffen Linnert bei Melexis im Gewerbegebiet Erfurt-Südost

29.08.2018 07:54

Dass Schaltkreise der Firma Melexis in Fahrzeugmodellen fast aller Hersteller verbaut sind, wissen die Wenigsten. Der Beigeordnete für Bürgerservice, Sicherheit und Wirtschaft, Steffen Linnert und der Amtsleiter der Wirtschaftsförderung, Wolfgang Jentz ließen sich bei der Melexis GmbH im Forschungs- und Industriezentrum Erfurt-Südost in die Welt der integrierten Schaltkreise einführen.

Drei Menschen stehen vor einer Wand mit Werbemappen in den Händen.
Foto: Petra Wagner, Steffen Linnert und Wolfgang Jentz (v. l.) Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Geschäftsführerin Petra Wagner begrüßte Steffen Linnert und Wolfgang Jentz am Erfurter Firmensitz in der Konrad-Zuse-Straße 15. Nach einer informativen Vorstellung des Unternehmens bekamen die Gäste per Fensterbesichtigung einen Einblick in den fachgerecht hermetisch abgeriegelten Produktionsbereich des Unternehmens.

Melexis ist ein führender Hersteller integrierter Schaltkreise (ICs) mit Spezialisierung auf den Automobilbereich, die als Sensoren und in Ansteuerungen von elektrischen Motoren sowie in Schnittstellenfunktionen eingesetzt werden. Fast jeder namhafte Fahrzeughersteller weltweit liefert Modelle, in denen ICs von Melexis verbaut sind, was den sehr hohen Qualitätsstandard bei der Entwicklung, der Fertigung und den Tests der Schaltkreise unterstreicht. Darüber hinaus finden sich Melexis-Produkt beispielsweise in der Xbox oder in Fieberthermometern für Babys wieder.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Belgien ist in 14 Ländern auf 3 Kontinenten vertreten und zählt 1.400 Mitarbeiter. Am Standort Erfurt sind davon 240 Angestellte tätig. Geschäftsführerin Petra Wagner sprach mit dem Beigeordneten Steffen Linnert insbesondere über die aktive Suche nach Arbeitskräften, unter anderem nach Technikern, Ingenieuren sowie Fachkräften für Logistik und Transport und die Integration von ausländischen Mitarbeitern. Melexis ist sich seiner Verantwortung als Arbeitgeber bewusst. Schon mehrfach wurde das Unternehmen als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Dies belegen auch Aktionen wie der "Bring your kids to work"-Day am 25.08.2018.

Auch die Bekanntmachung des Wirtschaftsstandortes Erfurt war ein Thema während dieses Austauschs zwischen Wirtschaft und Verwaltung.

Am Erfurter Standort finden die Entwicklung und Tests dieser High-Tech-Produkte statt. Die erforderlichen Wafer werden unter anderem direkt vom Nachbarn X-Fab bezogen. Gemeinsam mit diesem Partner wird auch das weltweit größte Melexis-Fehleranalyse-Labor in Erfurt genutzt. Beide Firmen stehen symbolisch für den High-Tech-Standort Erfurt-Südost, der in den kommenden Jahren dank der Ausweisung und Entwicklung neuer Gewerbeflächen weiter wachsen können soll. „Es ist wichtig, dass die Verwaltung sich bei der Weiterentwicklung und Bekanntmachung des Wirtschaftsstandortes Erfurt an den Bedürfnissen der hier ansässigen Unternehmen orientiert. Daher freue ich mich besonders, wenn Unternehmen und Verwaltung immer wieder im konstruktiven Austausch stehen“, resümiert Steffen Linnert.