Mutig handeln, stark werden – Kinder nehmen Herausforderungen an

03.03.2020 11:02

Die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt und das Sachgebiet / Schulorganisation im Amt für Bildung laden herzlich zur Beteiligung der 4. Klassen am stadtweiten Vorlesewettbewerb ein. Dieses Jahr steht der Wettstreit unter dem Motto „Mutig handeln, stark werden – Kinder nehmen Herausforderungen an“.

Die Teilnehmer und Gäste sitzen in der Bibliothek.
Foto: Regelmäßig gibt es in der Stadtbibliothek einen Vorlesewettbewerb der 4. Klassen der Erfurter Schulen Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Bis zum 3. April 2020 kann man die Teilnahme der Schule an Frau Lieder, julia.lieder@erfurt.de melden. Bis zum 24. April 2020 muss schließlich die namentliche Anmeldung des teilnehmenden Schülers bei Frau Lieder vorliegen.

Am Dienstag, dem 12. Mai 2020, treten ab 14 Uhr die Favoriten der einzelnen Schulen in der Kinder- und Jugendbibliothek der Stadtbibliothek in der Marktstraße 21 gegeneinander an.

Da bestimmte Kriterien bei der Juryentscheidung eine besondere Rolle spielen, geben die Organisatoren noch einige hilfreiche Tipps:

  • Das Lesen steht im Vordergrund. Wichtig ist eine allgemein sehr gute Lesefertigkeit, denn die Vorlesenden beweisen ihr Können auch an Hand eines unbekannten Textes.
  • Natürlich spricht nichts gegen das Einbeziehen von Bildern, Plakaten und Accessoires. Diese sollten nicht mit dem eigentlichen Lesevortrag konkurrieren.  
  • Die Einbettung des vorgetragenen Textes in den Gesamtkontext (kurze Inhaltsangabe) sollte nicht fehlen, aber auch nicht allzu lang ausfallen, ebenso die Informationen zum Autor.
  • Der Blickkontakt zu den Zuhörern wird ebenfalls bewertet.
  • Es ist laut, deutlich und nicht zu schnell zu lesen. Dabei ist auf die richtige Betonung zu achten.
  • Die reine Lesezeit beschränkt sich auf drei Minuten, der gesamte Auftritt dauert nicht länger als 4 bis maximal 5 Minuten. (Die Jury möchte gern auf ein Abbrechen einzelner Vorträge wegen Überlänge verzichten.)

Die Erfurter Bibliotheken unterstützen die Schüler gern bei der Literaturauswahl. Es ist unkompliziert, dort nachzufragen. Für die Recherche im Opac (Bibliothekskatalog) finden die Schüler unter dem Schlagwort „Vorlesewettbewerb 2020“ zahlreiche Buchtipps.

Fragen beantwortet gern Frau Klauke von der Arbeitsstelle Bibliothekspädagogik der Stadt- und Regionalbibliothek unter der Rufnummer  0361 655-1545 bzw. unter E-Mail: