3G-Regel in der Volkshochschule Erfurt

18.10.2021 10:16

Auf Grund der neuen Allgemeinverfügung der Stadt Erfurt vom 14.10.2021 greift ab sofort die 3G-Regel in der Volkshochschule Erfurt.

Somit ist der Zugang zur Volkshochschule nur mit einem entsprechenden Nachweis (geimpft, genesen, getestet) möglich.

Für Kinder und Schüler gilt:

Davon ausgenommen sind Kinder vor dem Schuleintritt und Schüler, die an der regelmäßigen Testung in den Schulen teilnehmen. Hiermit bekommen sie auf Wunsch von der Schule eine Bestätigung. Dabei ist es unerheblich, ob der letzte Test am Montag oder Donnerstag durchgeführt wurde. Es gibt keine 24-Stunden- oder 48-Stunden-Regel, wie bei Erwachsenen. Ein Schnelltest, am Eingang der Volkshochschule, ist unter Aufsicht ebenfalls zulässig.

Die oben genannten Ausnahmen für Kinder und Schüler gelten nicht in Ferien. Hier muss täglich ein Nachweis über ein negatives Testergebnis von einer anerkannten Institution vorgelegt werden. Das Selbst-Testen vor Ort ist unter Aufsicht zulässig.

Für Erwachsene gilt:

Zur Überprüfung am Einlass sind an jedem Kurstag vor Kursbeginn mitzubringen:

  • ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein) und
  • vollständiger Impfnachweis in Papierform (Impfausweis oder Impfzertifikat) oder
  • Nachweis in digitaler Form (QR Code, Corona-Warn-App, CovPass-App) oder
  • Genesenen-Nachweis oder
  • negativer Test einer öffentlichen Test-Stelle, max. 24 Stunden alt

Die Überprüfung erfolgt am Haupteingang durch den Wachdienst bzw. durch Mitarbeiter der VHS. Auf Grund der Überprüfung kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte planen Sie diese für ihren Kursbesuch ein. Im gesamten Gebäude der VHS und auch an den Lernorten gilt bis zum Sitzplatz im Unterrichtsraum nach wie vor die Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske).

Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den genannten Öffnungszeiten zur Verfügung.