Kanalbau im Wermutmühlenweg

09.10.2018 13:50

Im Auftrag des Entwässerungsbetriebes beabsichtigt das Tiefbau- und Verkehrsamt, im Wermutmühlenweg auf 660 Meter den Mischwassersammler zu erneuern. Der Kanal soll auf Grund seiner zu geringer Dimensionierung zwischen der Riethstraße und der Kolpingstraße neu verlegt werden. Die Baumaßnahme wird sich in drei Bauabschnitten vom Herbst 2018 bis zum Jahresende 2020 erstrecken.

Der erste Bauabschnitt beginnt am kommenden Montag, den 15. Oktober und reicht von der Riethstraße bis zur Kreuzung Wermutmühlenweg/Gisperslebener Straße. Der zweite Bauabschnitt 2019 erstreckt sich von der Kreuzung Wermutmühlenweg/Gisperslebener Straße bis zum Abzweig „Am Studentenrasen“. Der dritte Bauabschnitt 2020 wird von „Am Studentenrasen“ bis zur Kolpingstraße bzw. dem Pflegewohnpark der Generationen reichen. Im zweiten und dritten Bauabschnitt gibt es Mitwirkungsbedarf der ThüWa ThüringenWasser GmbH und der SWE Netz GmbH/Sparte Gas. Im zweiten Bauabschnitt (2019) wird im Bereich zwischen Kreuzung Wermutmühlenweg/Gisperslebener Straße bis Anschluss Tiergartenstraße der Neubau einer Gashauptleitung in der Fahrbahn erfolgen und die Entflechtung der derzeit vorhandenen Hausanschlüsse. Im dritten Bauabschnitt (2020) wird im Abschnitt vom Abzweig Studentenrasen bis Anschluss Pflegewohnpark der Generationen die Trinkwasserleitung erneuert.

Die geplante Kanalbaumaßnahme wird abschnittsweise unter Vollsperrung ausgeführt. Für den Anlieger- und Individualverkehr werden keine konkreten Umleitungsstrecken ausgewiesen. Zu beachten ist, dass die Straßenbrücke über die Schmale Gera im Wermutmühlenweg nur für eine Belastung von 16 Tonnen zugelassen ist. Im ersten Bauabschnitt 2018 bleibt der Wermutmühlenweg während der Bauzeit von der Gisperslebener Straße anfahrbar. Die Zufahrt von der Riethstraße wird für die Bauzeit gesperrt. Die Zufahrt über die Brücke Wermutmühlenweg über die Schmale Gera bleibt möglich.