Das Gemeinsame in den Mittelpunkt stellen: Der 4. Faire Adventsmarkt lädt am Samstag in die Barfüßerruine ein

29.11.2018 09:33

Gemeinhin ist Weihnachten das Fest der Liebe, des Gedenkens und der Freude. Vielfach ist Weihnachten jedoch auch zu einem Fest des Konsums und des reinen Kommerzes geworden. Dass es neben dem „Weihnachtsgeschäft“ auch anders geht, zeigt der schon zur Tradition gewordene Faire Adventsmarkt, der am kommenden Samstag, dem 1. Dezember, in der Zeit von 12 bis 19 Uhr wieder in der Ruine der Barfüßerkirche stattfindet.

Farbiges Signet
Foto: "Zusammen sind wir stark": Adventsmarkt fair & nachhaltig Foto: © Bürgerstiftung Erfurt

Unter dem diesjährigen Motto „Zusammen sind wir stark“ veranstaltet die Stadt Erfurt als Fairtrade-Town gemeinsam mit der BürgerStiftung Erfurt, mit dem Initiativkreis Barfüßerkirche e. V. und vielen Initiativen und Vereinen zum vierten Mal einen fairen und nachhaltigen Adventsmarkt, der darauf orientiert, das Zusammenleben verschiedener Ethnien, das Beziehungsgeschehen in der Familie und vielen anderen Bereichen des Lebens höher zu schätzen und das Gemeinsame in den Mittelpunkt zu stellen. Keiner von uns kann allein leben, jeder lebt in der Gesellschaft in irgendeiner Art von Gemeinschaft oder Familie und Jeder ist dabei immer auch Träger und Getragener.

Rund 35 Aussteller präsentieren in der Ruine des Langschiffes der Barfüßerkirche Handgemachtes, Eine-Welt-Projekte, Kunstvolles und Dekoratives. Vom Kunsthandwerk zum Bio-Honig, vom Bio-Apfelglühwein zu Kuchen und Keksen, von Kleinkunst bis zum Kerzenziehen und zu Kinderbüchern finden sich allerlei schöne Dinge zum Schenken, Schmücken und Schlemmen – aber auch zum darüber Nachdenken, ob etwas gemeinsam genutzt, geteilt oder gebastelt werden kann.

Und natürlich spielt auch der Fairtrade Gedanke -gerade in der Weihnachtszeit- eine wichtige Rolle. Mehrere Freundeskreise und Vereine, die mit Ländern aus Afrika und Südamerika (Freundeskreis Kati e. V., Nicaragua-Verein Erfurt e. V.) zusammenarbeiten, stellen sich und ihre Arbeit vor.

Kathrin Hoyer, die Beigeordnete für Umwelt, unter deren Regie der Adventsmarkt läuft, verfolgt insbesondere das Ziel, Erfurt als Biostadt weiter zu etablieren: „Im letzten Jahr sind wir dem deutschen 'Netzwerk Biostädte' beigetreten und nun heißt es, insbesondere die Konsumenten für das Thema zu sensibilisieren. Da ist es natürlich selbstverständlich, dass für das leibliche Wohl mit biofairen Angeboten gesorgt ist.“

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 14:00 Uhr durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt und Frau Rau als Vertreterin der BürgerStiftung Erfurt.

Das Openair-Programm von Gesprächen zu Fairtrade und Bio – zum Kennenlernen und Mitmachen, Märchenspielen, Musik, Mitmachaktionen auf Bühne und an den Ständen, aber auch Andachten laden dazu ein, den heutigen Konsumrausch zu überdenken und zeigt Wege und Aspekte anderen Handelns auf.

Musikalische Höhepunkte sind das Singen von Weihnachtsliedern mit Kindern der Fairtrade-School „Barfüßerschule“ und deren Präsentation und das Abschlusskonzert mit der Gruppe „RammTammTilda“.

Kontakt unter Telefon 0361 655-1403 oder E-Mail: