Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen

12.09.2019 13:08

Am Freitag, dem 13.09.2019, laden der LAP (Lokaler Aktionsplan gegen Rechtsextremismus), die Landeshauptstadt Erfurt und Radio Frei 18 Uhr zu einem Vortrag mit Dr. Axel Salheiser mit anschließender Diskussion auf die Radio Frei-Fläche in der Gotthardtstraße 21 ein. Unter dem Titel „Die Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen“ werden mit Blick auf Erfurt die Lage und zentrale Befunde der Topografie vorgestellt, um davon ausgehend die spezifischen Herausforderungen in der Stadt gemeinsam zu diskutieren und sich über Erfahrungen und Strategien auszutauschen. Der Eintritt ist frei.

Vortrag und Diskussion mit Dr. Axel Salheiser

Die „Die Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen“ ist ein Instrument zur systematischen Erfassung, Sichtbarmachung und Analyse von rechtsextremen Einstellungen, Aktivitäten, Strukturen und ihrer regionalen Verbreitung. Das Projekt stellt mit seiner Online-Karte nicht nur eine grafische Übersicht zu diesen Phänomenen in Thüringen bereit, sondern es finden auch umfangreiche Hintergrundauswertungen statt.

Der Referent Dr. Axel Salheiser ist Soziologe am KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Co-Autor des Thüringen-Monitors und wissenschaftlicher Referent am IDZ Jena („Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft – Thüringer Dokumentations- und Forschungsstelle gegen Menschenfeindlichkeit“).