Mathe-Asse aller Erfurter Grundschulen treffen sich zum Stadtausscheid

14.03.2006 00:00

Ein emsiges Treiben herrscht zur Zeit an der Erfurter Schülerakademie. Viele Grundschüler bereiten sich in den Leistungskursen auf einen Wettbewerb vor, der einem mittelalterlichen Erfurter Mathematiker gewidmet ist, Heinrich Schreyber oder grammatheus wie er sich lateinisch nannte.
Im November als Schulwettbewerb gestartet, wurden die Sieger der Grundschulen zur Endrunde, dem Stadtausscheid, von der Erfurter Schülerakademie eingeladen. Genau 76 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, darunter 9 Frühstarter aus Klasse drei haben sich für den Wettstreit qualifiziert.
Alle wollen am 16.03.2006 an der Erfurter Universität zeigen, was sie können. In der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr stehen theoretische und Knobelaufgaben in zwei Teilen auf dem Aufgabenzettel, der in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt, der Erfurter Universität und dem Albert-Schweitzer-Gymnasium entstanden ist.
Schüler des Spezialteils des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Erfurt werden unter Anleitung die Lösungen korrigieren. Wer zu den besten Rechnern der Stadt Erfurt gehört, wird am 30.03.2006 um 16:00 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses verkündet. Die HypoVereinsbank Erfurt hat für tolle Sachpreise gesorgt.
Alle Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde sind schon einmal recht herzlich eingeladen.