Gefahrenabwehrplanung für den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz

Eine der wichtigsten Aufgaben der Feuerwehr ist die Gefahrenabwehr. Dabei ist ein sehr breites und vielfältiges Spektrum an Gefahren zu bearbeiten. Um diese optimal, effizient und schnell zu beseitigen, ist neben einer fundierten Ausbildung auch eine sorgfältige Planung dieser Aufgaben erforderlich.

Aufgaben und Inhalte

Feuerwehrmann auf Drehleiter bei der Brandbekämfung vor einem Fenster aus dem Rauch kommt
Foto: Zimmerbrand Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Zu den Aufgaben der Gefahrenabwehrplanung gehören:

  • grundhafte und fortwährende Analyse des Gefahrenpotentials der Landeshauptstadt Erfurt (z.B. durch Brände, Explosionen, Unfälle, Unwetter, ABC-Gefahrstoffe, Katastrophenfälle)
  • Erarbeiten von Konzepten zur Beschaffung von Einsatzfahrzeugen und -technik
  • Planung von Standorten der Feuerwachen
  • Erstellen und Fortschreiben der Alarm- und Ausrückeordnung
  • Erarbeitung  von Einsatztaktiken  und Feuerwehreinsatzplänen  für besondere Einsätze
  • Gefahrenanalyse und Einsatzplanung von Großveranstaltungen
  • Planung und Organisation der überörtlichen Hilfe
  • Datenversorgung des Einsatzleitsystems
  • Planung und Durchführung von Übungen
  • Stellungnahmen zu Baustellen auf öffentlichen Straßen
  • Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Abstimmung mit angeschlossenen Behörden bei komplexen Projekten
  • Planung von Maßnahmen und Technik zur Katastrophenabwehr (Unwetterfolgen, Unfälle und Ereignisse größeren Umfangs)
  • Planung von Maßnahmen und Technik zum Bevölkerungsschutz

Die beschriebenen Aufgaben zeigen die wichtigsten Inhalte der Gefahrenabwehrplanung: die Abwehrplanung, Führungsmittel und Taktik.

Kontakt

Adlung
amt. Sachgebietsleiter
work
St.-Florian-Straße 4
99092 Erfurt

St.-Florian-Straße 4, 99092 Erfurt