Klimaschutz

Themen und Neuigkeiten

Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung

Klimaschutz ist spätestens seit der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro international auf der Tagesordnung. Die Bedeutung des Themas und die Dringlichkeit hat seither noch deutlich zugenommen. Langfristig müssen über 80% der Treibhausgas-Emissionen, vor allem CO2 eingespart werden.

Die Industriestaaten müssen entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit natürlich deutlich stärker einsparen, da sie immer noch für den Großteil der Emissionen verantwortlich sind. Etwa 75 % der relevanten Emissionen werden in Städten verursacht, so dass auch die Landeshauptstadt Erfurt neue Maßnahmen plant, um vor allem die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren und sich so rechtzeitig auf eine nötige Umstellung des Energie- und Verkehrssystems vorzubereiten.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen

Wie nachhaltig ist Erfurt? Wie nachhaltig ist Deutschland?

11.01.2017 15:20

Wie nachhaltig ist Deutschland? Wie nachhaltig ist Erfurt? Welche Ziele streben wir an für mehr Nachhaltigkeit? Und wie übernehmen wir Verantwortung für kommende …

Autofasten: Auf Bus, Bahn oder Fahrrad umsteigen

11.01.2017 13:50

Das Aktionsbüro Autofasten Thüringen und Kathrin Hoyer, Beigeordnete für Wirtschaft und Umwelt der Landeshauptstadt laden zum Umdenken und Nachdenken über das …

Vortrag am 17. Januar: Die Entwicklung des Gartenbaus in Erfurt

10.01.2017 10:39

Am Dienstag, dem 17. Januar 2017, findet von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Volkshochschule Erfurt der Vortrag „Die Entwicklung des Gartenbaus in Erfurt“ statt.

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

Nachhaltigkeitsreport im Stadtgespräch

09.02.2017 11:00 – 12:00

Die Sendung „Stadtgespräch“ auf Radio Frei widmet sich seit Oktober 2015 Nachhaltigkeitsthemen in Erfurt.

Leitbild zum Klimaschutz in Erfurt

Handlungskonzept

Am 29.02.2012 hat der Stadtrat der Landeshauptstadt die Ziele und das Leitbild zum Klimaschutz in Erfurt beschlossen. Gleichzeitig wurde ein Handlungskonzept vorgestellt, dass das Erreichen dieser Ziele ermöglichen soll.

Abgeleitet aus den langfristigen Zielen, bis zum Jahr 2050 mindestens 80 % der Kohlendioxid-Emissionen einzusparen, will die Landeshauptstadt je Dekade 30 % im Vergleich zum vorherigen Zeitraum einsparen. D.h. in der ersten Periode bis 2020 sollen 30 % gegenüber 2008 eingespart werden.

Dazu werden Maßnahmen im Bereich Energieerzeugung, Energieeffizienz und nachhaltiger Mobilität entwickelt.