Museen

Zusammenstellung verschiedener Bildmotive aus dem kulturellen musealen Bereich
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Die städtischen Museen

Fassade der alten Synagoge.

Alte Synagoge

Die Alte Synagoge ist mit ihren ältesten Bauteilen aus dem 11. Jahrhundert die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa.

Das Gebäude Angermuseum bei Nacht

Angermuseum Erfurt

Der vormals kurmainzische Pack- und Waagehof aus dem frühen 18. Jahrhundert mit seiner reich verzierten Prunkfassade gehört zu den schönsten Bauwerken der Erfurter Altstadt.

Ein Gebäudekomplex, im Vordergrund eine Straße.

Museum für Thüringer Volkskunde

Das Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt gehört zu den größten volkskundlichen Museen Deutschlands. Bewahrt und präsentiert werden vielfältige Objekte der ländlichen Sachkultur der Jahrzehnte zwischen 1800 und 1920.

Ein mit Rosen und wildem Wein bewachsener idyllischer Innenhof

Naturkundemuseum

Inmitten der Erfurter Altstadt lädt das Museum in einem historischen Waidspeicher zur Erkundung der Natur Thüringens ein.

Frontalansicht eines Schlosses, blauer Himmel.

Schloss und Park Molsdorf

Am südlichen Stadtrand von Erfurt in der Ortschaft Molsdorf liegt das spätbarocke Schloss Molsdorf mit seiner etwa acht Hektar großen Parkanlage.

Eine farbenfroh gestaltete Fassade.

Stadtmuseum im „Haus zum Stockfisch“

Ein bauhistorische Kleinod ist das „Haus zum Stockfisch“. Es gehört zu den Besuchermagneten der Landeshauptstadt Erfurt und beherbergt seit 1974 das Stadtgeschichtsmuseum. Auf Grund umfassender Bauarbeiten in Vorbereitung der neuen Sonderausstellung "Barfuss ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt" ist das Stadtmuseum vom 28. April bis zum 18. Mai 2017 geschlossen.

Großes Kirchenschiff ohne Dach, blauer Himmel.

Barfüßerkirche / Barfüßerruine

Wenige Gehminuten vom Angermuseum entfernt steht die Barfüßerkirche. Die Ruine der 1944 zum großen Teil zerstörten Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters zählt zu den Meisterwerken der deutschen Bettelordensarchitektur.

Luftbild der Burgruine

Burg Gleichen

Unweit der Landeshauptstadt Erfurt erstreckt sich das Drei-Gleichen-Gebiet. Namenspatron dieser reizvollen Landschaft ist Burg Gleichen bei Wandersleben.

Glocken

Carillon im Bartholomäusturm

Was den Bartholomäusturm von vielen anderen Türmen unterscheidet ist sein „schweres“ Innenleben. Anlässlich des 30. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik 1979 wurde in das Obergeschoss ein Carillon mit 60 Bronzeglocken eingebaut.

Ein Weg führt zum Tor eines großen, mit Querstreifen versehenen Hauses. Rechts und links Bäume, die die Wiese vorm Haus verschatten.

Druckereimuseum und Schaudepot im Benary-Speicher

Das Speichergebäude, in dem seit Anfang des Jahres 2001 das Druckereimuseum und das Schaudepot der Museen der Stadt Erfurt untergebracht sind, wurde 1887 als Lagerspeicher für Samen der Firma Benary erbaut.

Wohngebäude mit Efeu

Margaretha-Reichardt-Haus

Das 1939 errichtete Wohnhaus der Erfurter Weberin Margaretha Reichardt (1907 – 1984) wurde nach Vorentwürfen des Bauhäuslers Konrad Püschel gebaut und weitgehend von ihr selbst gestaltet und ausgestattet. Seit 1992 gehört das Haus als Memorialstätte zum Angermuseum Erfurt.

Mauerreste der mittelalterlichen, jüdischen Mikwe. Reste eines kleinen Raumes mit Tonnengewölbe, umgeben von Ausschnitten des bronzefarbenen Schutzbaus.

Mittelalterliche Mikwe

Eine Mikwe ist ein jüdisches Ritualbad, das der rituellen Reinigung dient. Neben der Synagoge und dem Friedhof gehört sie zu den wichtigsten Einrichtungen einer jüdischen Gemeinde.

Mühlengebäude mit Glasfront, hinter der das große Mühlenrad zu sehen ist. Links ein Kirchturm.

Museum Neue Mühle

Aktuell wegen Bauschäden bis auf weiteres geschlossen. Inmitten der Stadt, unweit des Rathauses, liegt am Ufer des Breitstroms die – neben der Heiligen Mühle in Erfurt-Ilversgehofen – letzte funktionstüchtige Wassermühle Erfurts. Seit 1992 ist die Neue Mühle ein Museum.

Besucher betreten das Eingansportal mit Burgturm

Wasserburg Kapellendorf

Im Städtedreieck Apolda – Jena – Weimar steht im Ortszentrum von Kapellendorf die größte und besterhaltene Wasserburg Thüringens. In einer auf das Jahr 833 datierten Urkunde erscheint "capelladorf".

Übersicht der Erfurter Museen

Tabelle: Museen
Name Adresse
Waagegasse 8, 99084 Erfurt
Anger 18, 99084 Erfurt
Barfüßerstraße 20, 99084 Erfurt
Wenigemarkt 11, 99084 Erfurt
99869 Wandersleben
Anger 51, 99084 Erfurt
Gothaer Straße 50, 99094 Erfurt
Brühler Straße 37, 99084 Erfurt
Fischersand 9, 99084 Erfurt
Peterskirche, 99084 Erfurt
Am Kirchberg 32, 99094 Erfurt
Kreuzgasse, 99084 Erfurt
Juri-Gagarin-Ring 140a, 99084 Erfurt
Schlösserstraße 25a, 99084 Erfurt
Große Arche 14, 99084 Erfurt
Schloßplatz 6, 99094 Erfurt
Johannesstraße 169, 99084 Erfurt
Am Burgplatz 1, 99510 Kapellendorf
Hospitalplatz 15, 99084 Erfurt

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise der kulturellen Einrichtungen der Landeshauptstadt Erfurt regelt die Tarifordnung vom 09.09.2010, nachzulesen im Amtsblatt der Landeshauptstadt Erfurt vom 17. September 2010. Darin ist auch die Möglichkeit des freien Eintritt für Museen und Galerien folgendermaßen beschrieben:

  • Kinder bis 6 Jahre
  • für alle Besucher jeden 1. Dienstag im Monat
  • Schulklassen allgemeinbildender Schulen bis einschließlich der Klassenstufe 13 (außer berufsbildenden Schulen) 
  • Begleitpersonen von Schülergruppen
  • Begleitpersonen von Menschen mit Behinderungen
  • Inhaber Familienpass entsprechend der Vereinbarung
  • Inhaber Ehrenamtscard
  • Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr und deren Familien
  • Inhaber der Erfurt-Card
  • Inhaber der Thüringen-Card
  • Studenten der Fachrichtung Kunst der Universität Erfurt
  • Mitglieder der Erfurter Jugendkunstschulen
  • Mitglieder des Deutschen Nationalkomitees des Internationalen Museumsrates (ICOM), des Deutschen Museumsbundes und Mitglieder des Thüringer Museumsbundes (ThMB)
  • Mitglieder der jeweiligen Fördervereine in den jeweiligen Einrichtungen
  • zu Ausstellungseröffnungen (auf Einladung)

Museumspädagogische Veranstaltungen für Schulklassen sind kostenfrei. Wird Verbrauchsmaterial benötigt, kann ein Unkostenbeitrag pro Teilnehmer erhoben werden. Dieser darf 5,00 Euro nicht überschreiten.
Alle weiteren, kommerziell genutzten museumspädagogischen Veranstaltungen sind kostenpflichtig, pro angefangener Stunde 30,00 Euro zzgl. Verbrauchsmaterial.

Museumspädagogik

Farbige Ikone.
©  Angermuseum Erfurt, Sammlung Hedwig und Heinz Pohlen, Aachen, Inv. Nr. 2012-16-31. Foto: Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Mit Fräulein Funkel auf den Spuren des heiligen Nikolaus

06.12.2016 16:00 – 18:00

Wer war dieser heilige Nikolaus und warum putzen wir unsere Schuhe bevor er sie in der Nacht mit lauter Leckereien befüllt?

Ansehen

Eine Frau und zwei Kinder beim Papierschöpfen. Material in blauer Schüssel.
©  Stadtverwaltung Erfurt

Papierschöpfen für Kinder im Schlossmuseum Molsdorf

24.07.2015 13:00 – 14:00

Mehr als zehn Millionen Tonnen Altpapier werden jedes Jahr allein in Deutschland wiederverwertet: Zeitungen oder Pappkartons bestehen oft aus nichts anderem. …

Ansehen

Acht Jungen und ein Hund an einem Sandstrand.
©  bpk / Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. Anders

"Friedrich geht baden!": Führungen für Kinder ab 6 Jahren

16.04.2015 10:29

Im Rahmen der Ausstellung "Wir gehen baden! Meisterwerke der Grafik aus fünf Jahrhunderten von Dürer bis Hockney" findet am Samstag, dem 18. …

Weiterlesen

Acht Jungen und ein Hund an einem Sandstrand.
©  bpk / Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. Anders

"Friedrich geht baden!": Führungen für Kinder ab 6 Jahren

02.04.2015 11:23

Die derzeitige Sonderausstellung „Wir gehen baden! Meisterwerke der Grafik aus fünf Jahrhunderten von Dürer bis Hockney“ vermittelt einen Einblick in die große …

Weiterlesen