Hochschulen: Erfurt – eine Stadt, die bildet

Erfurt – eine Stadt, die bildet. Diesen Ruf hat sich Thüringens Landeshauptstadt in Jahrhunderten erworben und auch oder besonders heute gilt Erfurt als ein Ort, an dem es sich leben und lernen lässt.

Hochschulstandort Erfurt

Haben früher Größen wie Martin Luther, Johannes von Wesel, Georg Spalatin, Kaspar Stieler, Joseph Martin Kraus und viel andere in Erfurt studiert oder gelehrt und den hervorragenden Ruf der Universität im 15. Jahrhundert als eine der meist besuchten deutschen Hochschulen geprägt, ist Erfurt mit über 10.000 Studierenden ein kleiner, aber moderner und hochinteressanter Studienort.

"Wer gut studieren will, der komme nach Erfurt". Dieses Zitat ist nach wie vor aktuell, denn als Hochschulstandort bietet die thüringische Landeshauptstadt mit der Universität Erfurt, der Fachhochschule Erfurt sowie der privaten Internationalen Hochschule Bonn-Bad Honnef  Erfurt-Duales Studium hervorragende Studienbedingungen.

Vordere Plätze in Rankings, zahlreiche Kontakte zur Politik und Wirtschaft, die wachsende Präsenz in Stadt und Region sowie die wachsende Internationalität der Erfurter Hochschulen sind ein beredtes Zeugnis dafür, dass sich die Landeshauptstadt als Hochschulstandort weiter profiliert. Zunehmend identifizieren sich die Erfurter Bürger mit ihren Hochschulen, die Stadt Erfurt wird als innovativer Hochschulstandort anerkannt.

Gemeinsam setzen sich Stadtverwaltung und Hochschulen dafür ein, den Bekanntheitsgrad der Erfurter Hochschuleinrichtungen noch zu verstärken. Die Kooperation der Hochschulen untereinander, wie bei der Gestaltung der Kinder-Universität, beim Erfurter Kolleg und vielen anderen gemeinsamen Maßnahmen und die Verstetigung im Bewusstsein der Erfurter Bürgerschaft und deren Gästen sind dafür ein wichtiger Standortfaktor.

Universität Erfurt

Die Universität Erfurt ist nach ihrer Wiedergründung im Jahr 1994 eine geisteswissenschaftliche Hochschule, welche aufgrund ihrer Leistung in Forschung und Lehre mit ihren Schwerpunkten "Bildung" und "Religion" fest etabliert ist.

Fachhochschule Erfurt

Die Fachhochschule Erfurt verdeutlicht mit dem Titel "University of Applied Sciences" auch international ihr Profil der Verbindung wissenschaftlicher Ausbildung und praxisorientierter Anwendung in Forschung und Lehre.

IUBH Duales Studium - Erfurt

Das duale Studium der Hochschule verbindet den wöchentlichen Wechsel zwischen dem Studium an der Fachhochschule und dem Praxiseinsatz in Ihrem Unternehmen. Jede zweite Woche, also die Hälfte Ihrer Studienzeit verbringen Sie in der Praxis und arbeiten in Ihrem Praxisunternehmen kräftig mit.

Internationale Berufsakademie - Studienort Erfurt

Die Internationale Berufsakademie (IBA) Erfurt ist eine private Einrichtung, in der ein staatlich anerkanntes Duales Studium absolviert werden kann. Die Besonderheit liegt im Modell der geteilten Woche, so dass Studierende jede Woche sowohl in der IBA als auch im Unternehmen einsetzbar sind.

Barrierefrei Studieren in Erfurt

Bildung ist ein Menschenrecht; es steht allen Menschen zu. Alle haben des gleich Recht und einen Anspruch auf Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe – auch im Bildungssystem. Studieren mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen ist schwer- aber machbar.

Kooperation zwischen Stadt und Hochschulen

Stand nach Wiedergründung der Erfurt Universität im Jahre 1994 noch die Frage, ob Erfurt eine Universitätsstadt oder nur eine Stadt mit Universität sei, zeigen die Entwicklungen der letzten Jahre deutlich, dass die Universität Erfurt und auch die Fachhochschule Erfurt in der Stadt "angekommen" sind.

Auf der Grundlage von bereits im Jahr 2003 geschlossenen Kooperationsvereinbarungen zwischen der Stadtverwaltung Erfurt und der Universität Erfurt bzw. der Stadt und der Fachhochschule Erfurt hat sich eine Zusammenarbeit entwickelt, die Früchte zeigt. Seit dem Jahr 2011 besteht eine weitere Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadtverwaltung und der Adam-Ries-Fachhochschule mit den gleichen Zielstellungen wie bei den beiden staatlichen Hochschulen. Vielfältige bilaterale, aber auch hochschulübergreifende Maßnahmen werden gemeinsam geplant und umgesetzt.

Die Hochschulen selbst bestimmen den Erfurter Hochschulstandort durch ihre Entwicklung und ihre Imagedarstellung als innovativen, attraktiven Studienort. Die enge Zusammenarbeit der Hochschulen als gleichberechtigte Partner auf Augenhöhe macht die gewachsene Ausstrahlung der Stadt Erfurt als Hochschulstandort deutlich.

Die strukturelle Orientierung des Stadtmarketings mit einem Fokus besonders auch auf die Hochschulen der Stadt und gemeinsame Anstrengungen zur Verbindung mit dem Hochschulmarketing zur Schaffung eines effektiven Standortmarketings sind wertvoller Ansatz dafür, um den Hochschulstandort Erfurt noch bekannter zu machen und die guten Lebens- wie auch Studienbedingungen als Standortfaktor aufzuzeigen.

Die Themenfelder Bildung und Wissenschaft nehmen einen von fünf Handlungsschwerpunkten der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH ein.
Mit der Imagekampagne "Hochschulstadt Erfurt", mit dem Stadtplan für Erfurter Studierende oder den gemeinsam mit der Universität Erfurt und der Fachhochschule Erfurt durchgeführten Hochschulinformationstag zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erfurter Stadtmarketing ihr Engagement für die Erfurter Hochschulen.