"Erleben, Entdecken und Gestalten" - Ferienprogramm im Angermuseum

25.07.2012 11:22

Das Angermuseum Erfurt bietet über die gesamten Sommerferien hinweg eine Reihe von museumspädagogischen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Es gibt Kurse und Workshops für 6 bis 10-jährige sowie für 11 bis 15-jährige Kinder und Jugendliche.

In einigen der zweistündigen, zum Teil aber auch fünfstündigen Ferienkursen bilden ausgewählte Kunstwerke des Angermuseums den Ausgangspunkt für die eigene kreative Arbeit. So werden etwa mit Hilfe der Landschaftsgemälde der Dauerausstellung Fantasiereisen nach Italien, in die Alpen und in den südamerikanischen Urwald unternommen - erst in der eigenen Vorstellung, dann mit malerischen und zeichnerischen Mitteln. In einer anderen Veranstaltung werden die Menschen in den Bildern zum Sprechen gebracht und in einem Rundgang durch das gesamte Museum wird auch hinter die Kulissen des Angermuseums geschaut, um zu erfahren, was alles für die Museumsarbeit wichtig ist.

In zwei fünfstündigen Workshops kooperiert das Angermuseum mit der Jugendkunstschule Imago: Im ersten Workshop entwickeln die Teilnehmer nach der Auseinandersetzung mit den Stillleben im Angermuseum in der nahegelegenen Jugendkunstschule aus eigenen Lieblingsgegenständen ein persönliches Stillleben. Ein zweiter Workshop dreht sich um das Thema "Porträt" und im praktischen Teil um ein selbst gestaltetes Porträtbildes.
Ein wichtiges Material der aktuellen Sonderausstellung des Angermuseums ist geschöpftes Papier.   In Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum wird in einem dreitägigen Workshop Papier selbst geschöpft und zum Ausgangspunkt weiterer experimenteller Gestaltungsarbeit.
Einen Überblick über das komplette Programm bietet die Website des Angermuseums. Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich. Kontaktadresse: Thomas von Taschitzki, Museumspädagoge, Angermuseum Erfurt, Tel. 0361 6551652.