Autofreier Tag am 16. September in Erfurt: Bewegen und Erleben - autofreies Straßenfest

11.09.2012 13:27

Am Sonntag, dem 16. September, findet in Erfurt der autofreie Tag der Stadt statt. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Besucher Erfurts sind dazu aufgerufen, auf ihre Autos zu verzichten und die Stadt zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen und zu erleben.

Dazu findet ein autofreies Straßenfest am Spielbergtor und in der Clara-Zetkin-Straße statt. Zahlreiche Partner bieten ein vielseitiges Angebot rund um nachhaltige Mobilität und Lebensqualität in Erfurt. Auf zwei Bühnen findet ein Informations- und Unterhaltungsprogramm statt. Unter dem Motto "mehr Lebensqualität durch autofreie Mobilität" wirbt die Veranstaltung dafür, immer dann – wenn möglich – mit der Bahn und mit dem Rad zu fahren oder zu Fuß zu gehen, um so die Lebensqualität in Erfurt zu verbessern.

Erleben und Verweilen
Mehr als 50 Organisationen unterstützen die Veranstaltung mit Ausstellungen und Installationen am Spielbergtor und in der Clara-Zetkin-Straße. Der Schmidtstedter Knoten ist die am stärksten befahrene Straßenkreuzung in Erfurt. Mehr als 60.000 Fahrzeuge fahren   hier täglich. Auch die Clara-Zet­kin-Straße ist durch den Verkehr stark belastet. Sie wurde in den 70er vierspurig ausgebaut um die neuen Wohngebiete im Südosten zu erschließen. Am autofreien Tag lädt die Straße ein zum Erleben und Verweilen.

Musik und Unterhaltung
Auf den Bühnen am Spielbergtor und in der Holbeinstraße werden Orange – die Band aus Erfurt – und Milla aus Dresden spielen. Dazu gibt es Informationen rund um Verkehr und Umwelt in Erfurt aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Auf der Bühne am Spielbergtor wird nachmittags ein Kinder- und Jugendprogramm zu sehen sein, so dass der autofreie Tag auch Familien zum Verweilen einlädt.

Spielen und Sport
Fortbewegung als Thema ist bei fast allen Teilnehmern und Ausstellern im Vordergrund: Vom Mohawk-Walk, über das Inline-Skaten bis hin zu modernen Elektrofahrzeugen. Sportvereine stellen sich vor und bieten Plätze auf der Straße zum Ausprobieren. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg und die Minidampfbahn von DB Regio.
Zum autofreien Tag endet auch das Stadtradeln – die letzte Chance also, an dem Tag noch Kilometer fürs Klima zu sammeln.  

Information auf Bühnen, bei Ausstellern und Stadtführungen
Neben den Mobilitätsangeboten im gesamten Facettenreichtum von Bahn fahren bis hin zur richtigen ergonomischen Einstellung des eigenen Fahrrads, werden die aktuellen Themen von Mobilität in Erfurt diskutiert. Es gibt Infor­mationen zum Lärmaktionsplan, zur Umweltzone und zum Verkehrsentwick­lungs­plan der Stadt. Der ADFC informiert mit einer Stadtführung zum Radverkehr.
Ein neuer Schwerpunkt, der aus dem Pilotprojekt betriebliches Mobilitätsmanagement der Stadt Erfurt entstanden ist, ist die Mobilität von Unter­nehmen. Das Netzwerk intelligente Mobilität stellt sich im Bereich der Klausener Straße mit Ihren Angeboten speziell für nachhaltige Mobilität in Unternehmen vor.

Europäische Woche der Mobilität und Thüringer Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
Der autofreie Tag findet im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September statt, an der sich mehr als 1.000 europäische Städte beteiligen. Das europäische Motto lautet "Moving in the right direction" (sich in die richtige Richtung bewegen). Zugleich wirbt die Europäische Kommission mit der Kampagne "Do the right Mix" (auf die Mischung kommt es an) für einen bewussten Umgang mit verschiedenen Verkehrsangeboten – es geht also nicht um ein Entweder/Oder, sondern um einen sinnvollen Umgang mit den verschiedenen Verkehrsmitteln. Bereits am Samstag, dem 15. September, eröffnet die SWE EVAG in diesem Sinne ihr neues Mobilitäts-Center am Anger mit verstärkten Angeboten auch über den ÖPNV hinaus.
Der autofreie Tag nimmt auch an den Thüringer Aktionstagen "Bildung für nachhaltige Entwicklung" teil, indem er nachhaltige Mobilitätsformen und ‑verhaltensweisen aufzeigt.

Organisation und Sicherheit
Für die Veranstaltung werden mehrere Straßen gesperrt. Bitte beachten Sie die geänderte Verkehrsführung. Ein zentrales Anliegen des autofreien Tages ist die Verkehrssicherheit. Deshalb werden alle Betroffenen um ihr Verständnis und ihre Unterstützung gebeten.

Anreise
Zum autofreien Tag gibt es einen Sondertarif im gesamten Verbundtarif Mittelthüringen. Eine Einzelfahrt mit Start oder Ziel Erfurt gilt als Tagesticket. Mit dem Sondertarif lädt Erfurt alle zu einem Besuch an diesem Tag in der Landeshauptstadt ein. Der Veranstaltungsort liegt unmittelbar hinter dem Bahnhof.