Zinnoberrot und Gänsefeder: Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum Erfurt

08.04.2013 09:47

Am Mittwoch, dem 10. April, um 17:30 Uhr, findet die Eröffnung der Ausstellung „Zinnoberrot und Gänsefeder“ im Stadtmuseum, Johannesstraße 169, statt.

Sechs Schüler unter Anleitung der Museumspädagogin, die in der Mitte steht, beim Zeichnen.
Foto: Schüler der Puschkinschule und der Imago-Kunst-Schule beim Zeichnen Foto: © Stadtverwaltung / D. Urban

Schüler der Puschkinschule Erfurt und Kursteilnehmer der Imago-Kunstschule haben gemeinsam mit Constanze Fuckel, Mobile Museumspädagogin in der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschulen Thüringen e. V., im Stadtmuseum Erfurt historische Objekte gesucht und gefunden, die sie in phantasievollen Bildern festgehalten haben.

Ein Mädchen, rechts im Bild, schaut auf eine Vitrine, die sich links befindet. In der Hand hält sie ihre Zeichnung des abgebildeten Ausstellungsexponates.
Foto: Im Stadtmuseum: Eine Schülerin beschäftigt sich mit dem Leben der mittelalterlichen Metropole Foto: © Stadtverwaltung / D. Urban

Im Vorfeld beschäftigten sich die Kinder mit dem Leben in der mittelalterlichen Metropole und mit historischen Maltechniken. Sie stellten selbst Farben aus Eitempera und Pigmenten her und verwendeten sie für ihre Bilder. Die Gäste erhalten Einblicke in die Farbherstellung und erfahren warum dieses oder jenes Objekt von den Schülern ausgewählt wurde.
 

Die Bilder und kalligrafischen Arbeiten auf Vlies werden dauerhaft im Treppenhaus des Museums zu sehen sein.
 

Das Projekt wurde freundlicherweise von der Sparda-Bank Berlin eG unterstützt.