Kunsthalle Erfurt – Haus zum Roten Ochsen

Inhaltsverzeichnis

Vorstellung

Inmitten des historischen Kerns von Erfurt gelegen, hinter der eindrucksvollen Renaissance-Fassade des Hauses zum Roten Ochsen, präsentiert die Kunsthalle Erfurt auf ca. 750 Quadratmetern Fläche in wechselnden Ausstellungen Positionen der bildenden Kunst nationaler und internationaler Provenienz von der Moderne bis in die unmittelbare Gegenwart.

Sie ist somit die größte öffentlich getragene Einrichtung für Wechselausstellungen moderner Kunst in Thüringen.

Neben retrospektiv oder thematisch ausgerichteten Ausstellungen zu Klassikern der Moderne bietet das Haus vor allem zeitgenössischen bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland und darüber hinaus regelmäßig ein Podium zur Präsentation ihrer Arbeiten in der Öffentlichkeit.

Seit Mitte der 80er Jahre gewann auch die künstlerische Fotografie einen zunehmenden Stellenwert im Ausstellungsprofil. So werden kontinuierlich wichtige Vertreter der klassischen Fotografie, aber auch experimenteller und grenzüberschreitender Fotokunst in Personalausstellungen vorgestellt.

In der Kunsthalle Erfurt verbinden sich in baulicher wie inhaltlicher Perspektive Tradition und Gegenwart, findet man in den Ausstellungen tradierte Bildmedien wie Malerei, Grafik und Bildhauerei neben technischen bzw. methodischen Neuerungen, z. B. in der computergenerierten Fotografie, im Video oder in raumbezogenen Installationen.

Kontakt

Kai-Uwe Schierz
Direktor Kunstmuseen
work
Fischmarkt 7
99084 Erfurt

Öffnungszeiten

Wegen Bauarbeiten zurzeit geschlossen.