Erfurter Sportler: Mario Kummer

Mario Kummer war in der DDR einer der Stars im Straßenradsport. Bereits als 19-Jähriger fuhr er in Prag u. a. mit Olaf Ludwig im Straßen-Vierer zum WM-Titel.

Sportliche Vita

1988 schaffte er erneut eine Goldmedaille im Vierer bei Olympia in Seoul, genau wie im darauffolgenden als Weltmeister.

Nach seiner professionellen Laufbahn wurde er Landestrainer in Bayern, wo er sich mit Ehefrau Andrea und Tochter Maria in Puschendorf niedergelassen hat, was seine 2. Heimat darstellt.

Ab und zu zieht es ihn auch noch in seine thüringische Heimat, wo er in den zwei Fahrradgeschäften seiner Brüder ab und an Autogrammstunden zwischen Laufrädern und Rahmen gibt.

Geboren

06.05.1962 in Suhl

Sportart

Radsport

Beruf

Sportdirektor Team Telekom seit 2004

Größte Erfolge

  • Olympiasieger 100km-Straßen-Mannschaftszeitfahren ( 1988)
  • DDR-Meister in 100km-Straßen-Mannschaftszeitfahren (1987)
  • Zweimaliger Weltmeister über 100km-Straßen-Mannschaftszeitfahren

Vereine/Teams

SC Turbine Erfurt (zuvor BSG Schleusingen)

Trainer

Frank Zühlke, Wolfram Kühn