„Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ Sonderausstellung im Benary-Speicher

26.06.2014 14:00 – 30.10.2015 18:00

Anlass der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ ist der 200. Geburtstag des Malers Ferdinand Bellermann (Erfurt 1814–1889 Berlin), der besonders durch seine südamerikanischen Landschaften bekannt geworden ist.

Büste aus Porzellan
Franz Kotta (Veilsdorf / Hildburghausen 1758–1821 Rudolstadt), Büste des Feldherrn Bernhard, Herzog von Sachsen- Weimar Volkstedt, um 1785–1789, Biskuitporzellan Bild: © Angermuseum Erfurt, Inv. Nr. XI 400-1, Schenkung Hans-Helmut Kämmerer
30.10.2015 18:00

Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann

Genre Ausstellung
Veranstalter Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt
Veranstaltungsort Druckereimuseum und Schaudepot im Benary-Speicher im Sparkassen-Finanzzentrum Erfurt, Brühler Straße 37, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeit (bis Ende 2014)
Dienstag und Donnerstag 14–17 Uhr
Mittwoch 14–18 Uhr
sowie nach Voranmeldung unter: 0361 655-5621 oder 0361 7894805

Der Erfolg beruhte auf der Anstellung hochkarätiger Künstler...

Vorfahren des Malers Ferdinand Bellermann waren aufs Engste mit den Geschicken der Porzellanmanufakturen Volkstedt und Ilmenau verbunden. Christian Nonne (Erfurt 1733–1813 Gießhübel), der 1758 in die Erfurter Kaufmannsfamilie Bellermann einheiratete, lenkte mit Unterstützung seiner Verwandtschaft als Pächter und Eigentümer beide Manufakturen zur künstlerischen und wirtschaftlichen Blüte:

Finanziell und unternehmerisch stand ihm hierbei sein Schwiegervater Johann Martin Bellermann zur Seite, während zwei seiner Schwager den Vertrieb national und international bis nach Russland übernahmen.

Ovales Porzellanporträt.
Foto: Der Urgroßvater des Malers Ferdinand Bellermann: der Erfurter Kaufmann und Perückenmacher Johann Martin Bellermann (Erfurt 1716–1800) Porzellanrelief, Porzellanmanufaktur Volkstedt, 1796. Das Relief war ein Geschenk der Tochter Rosina Dorothea Nonne an ihren Vater zum 80. Geburtstag. Foto: © Angermuseum Erfurt, Inv. Nr. VII 498

Der Erfolg beruhte auch auf der Anstellung hochkarätiger Künstler: An dem umfangreichen Figurenprogramm hatte der Zeichner, Maler und Modelleur Franz Kotta (Hildburghausen 1758–1821 Rudolstadt) ab 1780 maßgeblichen Anteil. Kotta, bekannt für seine psychologisch einfühlsamen und genauen Porträts, wurde später Rudolstädter Hofmaler und -bildhauer. Ein Fokus der Ausstellung gilt somit dem künstlerischen Schaffen Kottas, der von berühmten Zeitgenossen für die Porzellanmanufaktur Volkstedt Bildnisse schuf, darunter der Erfurter Statthalter Carl Theodor Freiherr von Dalberg (Mannheim 1744–1817 Regensburg).

Ein Landschaftsbild mit Schlossabbildung auf Porzellan.
Bild: Bildtafel: Landschaft mit Schloss Schwarzburg und Rehen, Porzellanmanufaktur Volkstedt, um 1770, Porzellan Bild: © Angermuseum Erfurt, Inv. Nr. XI 400-34, Schenkung Hans-Helmut Kämmerer, 1996

Lebendiges Bild der Thüringer Porzellankunst

Die Ausstellung vermittelt ein lebendiges Bild der Thüringer Porzellankunst und ihrer Entstehung: von der Zeichnung über das Gipsmodell bis hin zum ausgeführten Porzellanwerk. Die Exponate gehören größtenteils zur Schenkung Hans-Helmut Kämmerer (1996), in der die Nachlässe verschiedener Erfurter Familien vereinigt sind, darunter der Familien Bellermann, Nonne, Roesch und Dilling. Neben Porzellanen gehören vor allem Möbel, Scherenschnitte und Gemälde des 18. und 19. Jahrhunderts zu dieser Sammlung. In ihrer Gesamtheit bildet die Sammlung Kämmerer eines der bedeutsamsten Zeugnisse der Thüringer Kulturgeschichte an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, in der Ausstellung ergänzt durch zahlreiche Bestandsstücke des Angermuseums.

Die Sonderausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Angermuseum Erfurt entstanden.

Begleitprogramm

Mi. 09.07.2014, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch die Ausstellungskuratorin Dr. Miriam Krautwurst

Mi. 23.07.2014, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch die Ausstellungskuratorin Dr. Miriam Krautwurst

Mi. 06.08.2014  16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch die Ausstellungskuratorin Dr. Miriam Krautwurst

Mi. 20.08.2014, 16:00 Uhr
Führung in den Ausstellungen „Naturstudien – Zeichnungen und Drucke von Ernst August Zimmermann“ und „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 27.08.2014, 17:00 Uhr
Führung in den Ausstellungen „Naturstudien – Zeichnungen und Drucke von Ernst August Zimmermann“ und „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 24.09.2014, 15:00 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 11.02.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 18.02.2015, 14:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 25.02.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 04.03.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 11.03.2015, 15:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Chefrestauratorin Zentrale Restaurierungswerkstätten der Museen der Landeshauptstadt Erfurt

Mi. 01.04.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 08.04.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 15.04.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 29.04.2015, 16:30 Uhr
Führung in der Ausstellung „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 27.05.2015, 16:00 Uhr
Führung in den Sonderausstellungen „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ und „Ich kann den Horizont nicht sehen – Grafik und Malerei von Peter Daniel Bernal“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 10.06.2015, 16:00 Uhr
Führung in den Sonderausstellungen „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ und „Ich kann den Horizont nicht sehen – Grafik und Malerei von Peter Daniel Bernal“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten

Mi. 24.06.2015, 16:00 Uhr
Führung in den Sonderausstellungen „Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann“ und „Ich kann den Horizont nicht sehen – Grafik und Malerei von Peter Daniel Bernal“ durch Karin Kosicki, Zentrale Restaurierungswerkstätten