Wettbewerb südöstlicher Petersberghang

21.08.2017 09:00 – 01.09.2017 12:00

Zur Neugestaltung des südöstlichen Petersberghangs wurde im Juni 2017 von der Stadt Erfurt ein Planungswettbewerb ausgelobt, an dem sich 14 Büros beteiligt haben. Ziel des Wettbewerbs ist die Schaffung einer attraktiven, barrierefreien fußläufigen Anbindung des Zitadellenplateaus an Domplatz und Altstadt.

Trampelpfad auf dem Petersberg
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
01.09.2017 12:00

Wettbewerb südöstlicher Petersberghang

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung
Veranstaltungsort Bauinformationsbüro, Löberstraße 34, 99096 Erfurt

Weitere Informationen

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten im Bauinformationsbüro

Zur Überwindung des Höhenunterschieds soll die langfristige Gestaltung des südöstlichen Petersberghangs geplant werden. Bestandteil ist ein sorgsam integrierter, möglichst barrierefreier Weg, der schlüssig mit einem Personenaufzug zur Überwindung der Festungsmauer und ggf. einem weiteren Aufzugsbauwerk zur Überwindung der Höhendifferenz am Domplatz verbunden ist. Das (die) Aufzugsbauwerk(e) ist (sind) nicht Gegenstand des Wettbewerbs, der Standort des oberen gesetzten Lifts wurde den Wettbewerbsteilnehmern allerdings vorgeschlagen.

Während der Bundesgartenschau 2021 bietet sich zusätzlich die Möglichkeit, den Petersberghang temporär als blühendes, der Altstadt zugewandtes Aushängeschild zu präsentieren.

Alle Wettbewerbsarbeiten werden im Bauinformationsbüro, Löberstraße 34, im Zeitraum vom 21. August bis 1. September 2017 gezeigt, zu der wir alle Interessierte recht herzlich einladen.

Öffnungszeiten Bauinformationsbüro:

Montag, Mittwoch: 9 - 12 Uhr
Dienstag: 9 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr.