Fremde werden Freunde

„Ich bin eine andere Person geworden, eine Staatsangehörige der Welt. Ich liebe Dich, Erfurt. Obwohl ich jetzt wieder in meine Heimat gehe, ist Erfurt immer mein anderes Zuhause.“Sari A. M. (Indonesien) 2004

Kontakt

Eweleit
Projektleiterin "Fremde werden Freunde"
work
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Altonaer Straße 25, 99085 Erfurt

Liebe Erfurterinnen und Erfurter,

mehr als 150 Studierende aus der ganzen Welt kommen jährlich zu einem Studium an die Universität oder die Fachhochschule in unsere Stadt. Viele von ihnen absolvieren ihr gesamtes Studium in Erfurt, andere lediglich ein Semester oder ein Jahr.

Ausländische Studierende und Gastdozenten sind Mitbürgerinnen und Mitbürger auf Zeit. Ihr Aufenthalt in unserer Stadt bestimmt wesentlich das Bild von Deutschland, das sie gewinnen und welches sie ein Leben lang begleiten wird.

Wenn Sie einmal selbst ins Ausland gereist sind, werden Sie die Erfahrung gemacht haben, dass man ein fremdes Land erst dann richtig kennen lernen kann, wenn man in­tensiven Kontakt zu seinen Menschen hat. Im Jahr 2002 haben wir deshalb das Projekt "Fremde werden Freunde" ins Leben gerufen.

Fast 700 Studierende aus 66 Ländern waren und sind seitdem an diesem Projekt beteiligt. Zahlreiche Erfurter Bürgerinnen und Bürger haben sich als engagierte Paten gezeigt. Egal wie alt Sie sind, ob Sie eine Familie sind oder allein leben – die ausländischen Studierenden möchten Sie kennen lernen.

Unterstützen Sie uns dabei, sie in einem weltoffenen Erfurt willkommen zu heißen.

Machen Sie mit bei "Fremde werden Freunde"!

Prof. Dr. Kai Brodersen
Präsident der Universität Erfurt
Prof. Dr. Heinrich Kill
Präsident der Fachhochschule Erfurt
Andreas Bausewein
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt
Dr. Katrin Langer
Geschäftsführerin Thüringer Institut für Akademische Weiterbildung

Fremde werden Freunde – eine Initiative für Toleranz und Gastfreundschaft in unserer Stadt

Worum geht es?

Das Projekt möchte ausländische Studierende mit Ihnen, den Erfurterinnen und Erfurtern, zusammenbringen. Als Gastgeber können Sie helfen, erste Eindrücke von unserer Landeshauptstadt zu vermitteln und Kontakte außerhalb des Campus herzustellen.
Ihrem Ideenreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Welche Aufgaben habe ich als Pate?

Sie können den ausländischen Studierenden helfen, erste Kontaktschwierigkeiten zu überwinden, bei der Orientierung in unserer Stadt behilflich sein, gemeinsame Ausflüge in die nähere Umgebung, Theater- und Kinobesuche unternehmen, gemeinsam kochen, Sport treiben und mit Rat und Tat zur Seite stehen...
Die Studierenden sorgen selbst für Unterkunft und Verpflegung, das ist nicht Ihre Aufgabe als Pate.

Warum eine Patenschaft?

Auch für die Paten ist ein solches Programm ein persönlicher Gewinn.
Menschen aus anderen Ländern und Kulturen vermitteln neue Eindrücke und Erfahrungen und bringen Abwechslung in den Alltag. Es können sich langfristige Freundschaften in alle Welt entwickeln. Im Umgang mit Ihren Gästen lassen sich eigene Fremdsprachen-Kenntnisse auffrischen und erweitern.

Kontakte der Partner

Büro der Migrations- und Integrationsbeauftragten
work
Benediktsplatz 1
99084 Erfurt

Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt
Linde
Internationales Büro
work
Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt

Nordhäuser Straße 63, 99089 Erfurt
Witter
Auslandsreferat
work
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Altonaer Straße 25, 99085 Erfurt
Langer
work
Juri-Gagarin-Ring 37
99084 Erfurt

Juri-Gagarin-Ring 37, 99084 Erfurt