5.000 Euro für das Stiftungskapital

28.04.2006 00:00

Über eine Spende in Höhe von 5.000 Euro kann sich der Förderverein der Staatlichen Förderschule für Körperbehinderte freuen. Den symbolischen Scheck hat Willi Hupe, Vorsitzender des Vereins und Lehrer an der Schule, heute aus den Händen von Ulrike Wenk, Filialleiterin von C&A in Erfurt im Beisein von Oberbürgermeister Manfred Ruge entgegennehmen. Das Modeunternehmen eröffnet in diesen Tagen seine 1 000. Filiale europaweit und nimmt dies zum Anlass, seinen Kunden für den Erfolg auf besondere Art Danke zu sagen.

Willi Hupe weiß den Geldsegen bereits bestens verwendet. Schließlich soll in Kürze eine unselbständige Stiftung gegründet werden. "Wir wissen, dass das Geld immer knapper wird. Deshalb haben wir in den letzten Jahren gespart und haben nun das Kapital für die Stiftung beisammen. Aus den Erträgen des Stiftungsvermögens wollen wir künftig kleine Projekte im Rahmen unserer Arbeit mit behinderten Kindern realisieren".
Aller Voraussicht nach soll die Stiftung am vorletzten Tag dieses Schuljahres in der Staatskanzlei gegründet werden. "Wir hoffen natürlich, viele kleine und große Beistifter zu finden, die uns bei unserer Arbeit unterstützen", so Willi Hupe. Seine Hoffnung verband er mit dem Dank an den Oberbürgermeister für dessen persönliches Engagement für die Schule in den zurückliegenden Jahren.

Scheckübergabe: Willi Hupe, Ulrike Wenk, Sophia Obstfelder und OB Manfred Ruge (v.l.n.r.)
Foto: Pressereferat