Anti-Viren Hersteller Kaspersky Lab richtete internationale Studentenkonferenz in Erfurt aus

31.01.2011 16:34

Vom 28.01 - 30.01.2011 fand in Erfurt die Europäische Studentenkonferenz von Kaspersky Lab statt. Unter dem Motto "IT Security in a Connected World" bot die Veranstaltung den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Ideen und Ansätze im Kampf gegen Cyber-Kriminalität vor Fachleuten darzulegen und wichtige Kontakte in die IT-Sicherheitsbranche zu knüpfen.

Nachdem die letztjährige Konferenz in London stattfand, war dieses Jahr die Fachhochschule Erfurt dank des Einsatzes von Prof.-Dr.-Ing. Gunar Schorcht (Professor für Netzwerke, IT-Sicherheit, Kryptologie) Gastgeber für die 100 Konferenzteilnehmer aus neun Ländern. "Wir freuen uns sehr, dass diese Konferenz Studenten, Experten, Forscher und Professoren aus unterschiedlichen Ländern in Erfurt zusammenbringt", sagte Prof. Dr.-Ing. Heinrich H. Kill, der Präsident der Fachhochschule Erfurt.

Teilnehmer
Teilnehmer der europäischen Studentenkonferenz 

Kaspersky Lab, der größte europäische Anti-Viren Hersteller, legt großen Wert darauf, mit dem Nachwuchs in der IT-Branche frühzeitig in Kontakt zu kommen und nutzt seine jährlich stattfindenden Studentenkonferenzen weltweit zur Nachwuchsrekrutierung. "Die IT Security Branche befindet sich im ständigen Wandel und der Kampf gegen Cyber-Kriminalität erfordert die besten Fachkräfte", sagt Daniela Kallweit, Director Human Ressources bei Kaspersky Lab Europa. "Wir möchten mit unseren Konferenzen den Studenten frühzeitig die Möglichkeit zu geben, unser Unternehmen kennenzulernen und mit unseren Experten ins Gespräch zu kommen."

Die Teilnehmer der Konferenz wurden im Vorfeld in einem Wettbewerb ausgewählt. Die 26 besten Studenten bekamen die Möglichkeit, ihre Arbeiten einer hochkarätigen Expertenjury – zusammengesetzt aus IT Security Experten von Kaspersky Lab und 7 Professoren von renommierten europäischen Hochschulen –  zu präsentieren und die Ansätze miteinander zu diskutieren.

Den ersten Platz belegte Viviane Zwanger von der Universität Tübingen, der zweite Platz ging an Christian Sieche von der Universität Siegen. Den dritten Platz teilten sich Christopher Smith von der Universität Birmingham und Mark M. Seeger vom Center for Advanced Security Research in  Darmstadt. Roberto Sponchioni von der Universität in Mailand erhielt einen Sonderpreis. Die Gewinner dürfen sich nicht nur über Sachpreise freuen (iPads und iPods), sondern sie werden auch eingeladen an der Internationalen Studentenkonferenz von Kaspersky Lab an der Technischen Universität in München teilzunehmen. Vom 13. - 15. April 2011 erhalten sie dort die Möglichkeit gegen die Gewinner der Konferenzen in Osteuropa, Afrika, dem Mittleren Osten und Asien anzutreten.

Gewinner
Gewinner von links nach rechts: Prof. Dr.-Ing. Gunar Schorcht (FH Erfurt), Svetlana Efimova (Global Head of Educational Programs, Kaspersky Lab), Roberto Sponchioni, Christian Sieche, Viviane Zwanger, Mark M. Seeger, Christopher Smith, Piotr Kupczyk (Moderator, Kaspersky Lab)